Maikundgebung auch in Sulzbach-Rosenberg
„Zeit für Solidarität“

Politik
Sulzbach-Rosenberg
29.04.2016
13
0

"Zeit für Solidarität" - unter diesem Motto finden die Kundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes am Sonntag, 1. Mai, statt. Damit soll deutlich gemacht werden, dass Solidarität zwischen arbeitenden und arbeitslosen Menschen, zwischen Alt und Jung, Einheimischen und Flüchtlingen, Männern und Frauen nötiger denn je ist, um eine humane Gesellschaft für alle Menschen zu erreichen, betont der DGB-Ortskartellvorsitzende Wolfgang Berndt. Ansonsten breche die Gesellschaft noch weiter auseinander.

Die Gewerkschaften setzen sich für eine freie, offene, solidarische und demokratische Gesellschaft ein. Flüchtlinge und Einheimische dürfen nicht ausgespielt werden, Deshalb lehnt der DGB Ausnahmen beim Mindestlohn und eine Absenkung von Arbeitsschutzstandards ab. In diesem Sinne finden die Maikundgebungen statt.

Programm in Sulzbach-Rosenberg

9.15 Uhr Standkonzert vor Rathaus mit Berufsfachschule für Musik; 9.30 Uhr Demonstrationszug zum Capitol; 10 Uhr Kundgebung im Capitol; Begrüßung durch DGB-Ortskartellvorsitzenden Wolfgang Berndt; Grußwort von Bürgermeister Michael Göth; Kurzreferate Hauptreferat Irmgard Freihoffer, Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Oberpfalz; Schlusswort mit gemeinsamem Lied "Brüder zur Sonne, zur Freiheit".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.