32 Kinder drei Tage lang im Raiffeisen-Fußball-Camp beim SV Loderhof/Sulzbach
Ohne Namen zum Turniersieg

Zu ihren Leistungen gratulierten den Nachwuchskickern (von links) der Vorsitzende des SV Loderhof/Sulzbach, Achim Bender, Jugendleiterin Bettina Moser und von der Raiffeisenbank Vorstandsmitglied Hans Renner, Heidi Hiltel und Prokurist Erich Übler. Bild: fnk
Sport
Sulzbach-Rosenberg
19.08.2016
22
0

Früh übt sich, wer ein Meister werden will: Getreu diesem Motto zeigten 32 Mädchen und Jungen beim Raiffeisen-Fußball-Camp, was in ihnen steckt. Nach 2012 wurde es zum zweiten Mal auf dem Sportgelände des SV Loderhof/Sulzbach ausgetragen.

Unter dem kritischen Auge von sieben Trainern und Betreuern, angeführt von der Jugendleiterin des SV Loderhof/Sulzbach, Bettina Moser, war der Nachwuchs mit Engagement beim Geschicklichkeitstraining und beim Abschlussturnier dabei. Bei der Siegerehrung sparte Vorsitzender Achim Bender nicht mit Lob für die Spieler, die Trainer, Betreuer und Schiedsrichter.

Jugendleiterin Bettina Moser dankte für die Disziplin und die faire Spielweise. Die sportliche Leistung beim Turnier sei umso bemerkenswerter, da die Mannschaften bunt zusammengewürfelt wurden. "An den drei Tagen haben wir vielleicht einige Fußballstars der Zukunft gesehen", sagte das Raiffeisen-Vorstandsmitglied Hans Renner.

Den Turniersieg feierte das Team Namenlos. Es stellte mit Felix Hollweck auch den Torschützenkönig. Als bester Keeper wurde Johannes Rösch ausgezeichnet, der beim FC Backfisch 03 zwischen den Pfosten gestanden hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.