Anatoli Kuschnir holt Europameistertitel
Der Kickbox-König des Kontinents

Sport
Sulzbach-Rosenberg
01.12.2016
192
0

Was hat Anatoli Kuschnir von der Fight Smart Kickbox Academy in Sulzbach-Rosenberg mit Cristiano Ronaldo gemeinsam? Er darf sich seit kurzem auch Europameister nennen.

Loutraki/Sulzbach-Rosenberg. Eine Woche lang waren die Kampfsportler Keshia Keller, Dominik Meyer und Trainer Anatoli Kuschnir von der Fight Smart Kickbox Academy in Loutraki/Griechenland unterwegs. Nicht, um Urlaub zu machen, sondern wegen der Europameisterschaft der WAKO (World Association of Kickboxing Organization). Nach einer sehr erfolgreichen Saison 2016 qualifizierten sich die drei amtierenden deutschen Meister für die diesjährige Europameisterschaft und kämpften zum ersten mal im deutschen Nationalteam der WAKO um die heiß begehrte Goldmedaille. In einigen harten Kämpfen gaben die Amberger über drei mal zwei Minuten ihr Bestes.

Keshia Keller (23) verpasste nach ihrem Kampf in der Klasse bis 65 kg gegen die starke Vizeweltmeisterin aus Italien den Sprung aufs Podest. Sie musste sich in einem knappen Kampf in der Verlängerung geschlagen geben. Das bedeutete den vierten Platz. Anders lief es bei Dominik Meyer (21), der sich nach drei harten Vorrundenkämpfen in der Klasse bis 63 kg gegen einen Ungarn, Norweger und Schweizer bis ins Finale durchsetzen konnte. Hier traf er ebenfalls auf einen erfahrenen Italiener. Trotz starker Leistung in Runde drei verlor Meyer nach Punkten gegen den aktuellen Weltmeister, erhielt aber die wohlverdiente Silbermedaille.

Der Kopf der Fight Smart Kickbox Academy, Anatoli Kuschnir (26), hatte in seiner Gewichtsklasse bis 94kg besonderen Erfolg. Bereits in den Vorrunden musste er sich gegen die Favoriten aus England und Italien sowie einem Vertreter aus der Türkei beweisen. Diese schlug er souverän und arbeitete sich somit vor bis in Finale, in dem er sich einem auf ihn gut eingestellten Russen stellen musste. Kuschnir besiegte diesen und gewann den Europameistertitel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.