Bogenschützen gespannt auf die Landesmeisterschaft
Gute Ausgangslage

Gut gerüstet für weitere Meisterschaften zeigten sich die Sulzbacher Bogenschützen bei den Gaumeisterschaften (von links): Helmut Aures, Mireille Sommer, Tobias Wühr, Lydia Wiesneth, Stephan Bogner, Laura Englhard, Tobias Herrmann, Sandra Miller, Samantha Gillig, Jonas Bogner, Leonie Kellner, Norman Koch, Luca Koch, Felix Brehmstahler, David Maler, Rafael Beitinger, Sandro Garreis, Maria und Wolfgang Gruber. Bild: hfz
Sport
Sulzbach-Rosenberg
28.06.2016
40
0

30 Aktive beteiligten sich an der Freiluft-Vereinsmeisterschaft WA (früher FITA) der Sulzbach-Rosenberger Bogenschützen. 18 von ihnen erreichten die geforderten Ringzahlen für die Teilnahme an Gaumeisterschaften. Für die Besten dort gibt es die Fahrkarten zur Landesmeisterschaft des Oberpfälzer Schützenbundes am Sonntag, 10. Juli, in Hirschau.

Unter der Leitung des erfahrenen Kampfrichters Helmut Aures zeigten die Herzogstädter Bogenschützen bei bestem Bogenwetter, dass sie für die Meisterschaften gewappnet sind. Mit 591 Ringe schoss Luca Koch (Schüler B) das beste Ergebnis aller Klassen. Auch David Maler übersprang mit 516 Ringen in dieser Klasse die 500er-Marke.

In der Altersklasse zeigten Lydia Wiesneth und Wolfgang Gruber mit jeweils 548 Ringen ebenfalls eine sehr gute Leistung. Lydia Wiesneth hätte sich mit ihrem Ergebnis sogar für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. Maria Gruber verschaffte sich mit 512 Ringen in dieser Klasse ebenfalls eine gute Ausgangslage.

Zum Kreis der Titelanwärter bei den Landesmeisterschaften zählen natürlich die Blankbogenschützen Stephan Bogner (Schützenklasse) und sein Sohn Jonas Bogner (Jugendklasse), die mit 430 und 384 Ringen ein souveränes Ergebnis ablieferten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.