D-Junioren der SG Rosenberg/Traßlberg in Allianz-Arena
Hautnah bei 4:1-Sieg

Es war zweifelsohne ein echtes Erlebnis für die jungen Fußballer, die zum Länderspiel Deutschland gegen Italien in die Allianz-Arena nach München gefahren waren. Bild: kok
Sport
Sulzbach-Rosenberg
02.04.2016
14
0

Rosenberg. Mit 20 Teilnehmern fuhren die D-Fußballer der SG Rosenberg/Traßlberg nach München und bejubelten dort den überzeugenden Sieg der deutschen Nationalmannschaft in der Allianz-Arena gegen Italien.

Vorab besuchten die Kicker das Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße. Dieses war zu dieser Zeit frei zugänglich, und die Kinder konnten hier bei den Trainingseinheiten der A-, B- und D-Junioren zuschauen. Der Profi-Keeper Tom Starke ließ sich ebenso blicken wie der Ex-Torwart und jetzige Juniorentrainer Uwe Gospodarek.

Anschließend ging die Fahrt zum Olympiagelände. Hier wurde eine Stadionführung unternommen, die interessante Einblicke in die Geschichte dieses Stadions gab. In den Umkleidekabinen und Duschräumen machten die Jungs eine Sitzprobe im Entmüdungsbecken, in dem wohl schon einige ausgelassene Meisterpartys gefeiert worden sind, da der FC Bayern bis 2005 hier seine Heimspiele ausgetragen hat. Das Spielfeld existiert nicht mehr. Trotzdem kickten die Jungs auf dem geteerten Untergrund. Der Stadion-Guide teilte jedoch mit, dass geplant sei, das Olympiastadion wieder mit einem Rasen zu bepflanzen.

Voller Eindrücke ging es weiter zur Allianz-Arena. Das Länderspiel war ein toller Abschluss der von Frank Kokott organisierten Fahrt. So erlebte die Gruppe den 4:1-Sieg hautnah.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.