Flüchtlinge kicken beim Hallenfußballturnier der FDP/FWS mit
Syrer fassen sportlich Fuß

Sport
Sulzbach-Rosenberg
25.02.2016
63
0

Ihren Titel als Sieger des Hallenfußballturniers der FDP/FWS verteidigten die Flembachkickers. Das Traditionsereignis für Freizeitmannschaften unterstrich in seiner 37. Auflage die Aussage von der völkerverbindenden Wirkung des Sports.

Der Schirmherr, 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein, begrüßte das Rekordteilnehmerfeld von zwölf Teams in der Zweifachturnhalle des HCA-Gymnasiums. Besonders freute er sich über Teilnahme einer Mannschaft der Initiative Sulzbach-Rosenberg hilft, die aus syrischen Flüchtlingen bestand. Die Organisation lag in den bewährten Händen von Schall'ke 62.

Die Vorrunde wurde in drei Gruppen gespielt. In Gruppe I setzte sich das Team der Flembachkickers mit sieben Punkten vor den Natural Born Clubberern mit vier Punkten, Schall'ke 62 mit drei Punkten und Sulzbach-Rosenberg hilft mit einem Punkt durch.

Hinter Mailand dominierte die Gruppe II ohne Niederlage mit neun Punkten vor dem 60er-Stammtisch mit sechs Punkten, den Wilden Kerlen mit drei Punkten und ZF Electronics mit null Punkten. Ebenso souverän beherrschte 2Tracht Prügel die Gruppe III mit neun Punkten, vor den Alten Herren Neukirchen mit vier Punkten, Dynamo Tresen mit zwei Punkten und Sportklub Fürnried mit einem Punkt.

In der Finalrunde spielten die jeweils gleichplatzierten Teams dann die Plätze aus. Nach vielen spannenden und sehr fairen Spielen hatten sich die Flembachkickers als Turniersieger vor dem zweitplatzierten Hinter Mailand und 2Tracht Prügel auf Platz drei durchgesetzt.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Reitzenstein im Namen der FDP/FWS für die sehr gute Organisation des Turniers durch Sulzbachs ältesten Freizeitfußballclub Schall'ke 62. Regie führten Jonny Richter und Dieter Schmidt; die Frauen versorgten die Mannschaften und Zuschauer mit Speis und Trank. Der Schirmherr betonte, dass die Teilnahme der Mannschaft mit Asylsuchenden eine Bereicherung für das Turnier darstellte und ein wichtiger Baustein zu deren Integration sei. Er würdigte die freundliche Aufnahme der Flüchtlinge, die sich sehr wohl gefühlt hätten.

Zusammen mit seinem Stadtratskollegen Karl-Heinz Kreiner und den Vertretern von Schall'ke 62 überreichte Reitzenstein den Siegerpokal und die vom FDP-Kreisverband gestifteten Ehrenpreise in Form von Schinken. Das Team von Sulzbach-Rosenberg hilft erhielt einen Einkaufsgutschein, der mit großer Begeisterung angenommen wurde.

Abschlusstabelle1. Flembachkickers

2. Hinter Mailand

3. 2Tracht Prügel

4. 60iger-Stammtisch

5. Natural Born Clubberer

6. Alte Herren Neukirchen

7. Schall'ke 62

8. Wilde Kerle

9. Dynamo Tresen

10. SK Fürnried

11. ZF Electronics

12. Sulzbach-Rosenberg hilft
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.