Förderverein des Handballclubs organisiert für die Jugend ein Sommercamp mit Sport und Spaß
Zur Geisterstunde Kondition bolzen

30 junge Handballer aus Sulzbach-Rosenberg verbrachten ein sportliches Wochenende in Holnstein. Bild: hfz
Sport
Sulzbach-Rosenberg
18.07.2016
27
0

Zum ersten Mal ging die Sulzbach-Rosenberger Handballjugend in ein Sommercamp. Möglich machte das der Förderverein des Handballclubs. "Spiel, Spaß und Freude am Sport" hieß das Motto des Wochenendes in Holnstein. 31 Kindern der weiblichen und männlichen C- und D-Jugend nahmen daran teil.

Von Freitag bis Sonntag erlebten die Kids eine bunte Mischung an Gesellschaftsspielen, gemütlichem Beisammensein am Lagerfeuer und einer gemeinsamen Nachtwanderung durch die Wälder um Holnstein. Selbstredend kam auch der Sport nicht zu kurz, weshalb vor allem der Samstag zum Trainingstag wurde. Bei verschiedenen Spielen, Zielwerfen und Geschicklichkeitsübungen konnten die Kinder zeigen, was in ihnen steckt. Höhepunkt war aber das anschließende Handballturnier.

In gemischten Teams kämpften die Kinder das gesamte Wochenende in unterschiedlichen Disziplinen um Punkte für ihre Mannschaft. Dabei taten sich durchaus einige Überraschungen auf, denn wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die Mädchen beim Masskrugstemmen so überzeugen könnten?

Wer nun glaubte, dass nach einem so anstrengenden Sporttag in der prallen Sonne alle müde ins Bett fallen würden, der hatte sich schwer getäuscht. Denn während die etwas in die Jahre gekommenen Betreuer des Fördervereins gut und gerne ein paar Stunden Schlaf gebraucht hätten, beschlossen ihre Schützlinge kurz vor Mitternacht, einfach mal eine Konditions- und Krafteinheit selbstständig zu starten.

Diese Begeisterung für den Sport und vor allem für den Handball entlohnte alle Beteiligten für die wochenlangen Vorbereitungen. Auch Sebastian Wedel, Vorsitzender des Fördervereins, zeigte sich begeistert und ist sich sicher, "solche Projekte auch in Zukunft gezielt voranbringen und ausbauen zu wollen. Wir haben uns als Förderverein die Jugendförderung dick auf die Fahne geschrieben und wollen diese Begeisterung für den Handballsport vor allem bei den Kids weiter beleben!"

Abschließend gilt der Dank den ehrenamtlichen Betreuern des Fördervereins sowie der Familie Sendelbeck vom Gasthaus Weißes Ross für die Bereitstellung der Örtlichkeiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.