Frauenfußball
Das erste Mal auf einem Nichtabstiegsplatz

Die Rosenberger Kapitänin Nicole Wagner (Mitte), hat bei diesem Kopfballduell mit der Weidenerin Sofia Steinsdörfer die Nase vorne, beobachtet von der Rosenberger Torschützin zum 1:0, Sonja Strobel (links). Bild: Ziegler
Sport
Sulzbach-Rosenberg
25.04.2016
71
0

Vom ersten Spieltag an ist der TuS Rosenberg Letzter der Frauenfußball-Bezirksoberliga - und zur Winterpause eigentlich schon abgestiegen. Doch nun scheint das Unmögliche möglich.

Rosenberg. Nach dem 2:1-Erfolg gegen die SpVgg SV Weiden, dem dritten Sieg in Serie, liegt der TuS Rosenberg das erste Mal in dieser Saison auf einem Nichtabstiegsplatz der Frauenfußball-Bezirksoberliga. Und die Chancen auf den Ligaerhalt sind mittlerweile richtig realistisch.

Allerdings sind diese drei Siege erst die halbe Miete, denn soll die Aufholjagd tatsächlich mit dem Klassenerhalt belohnt werden, muss in den schweren Auswärtsspielen in Edelsfeld und beim Tabellenführer Neusorg sowie in den Heimpartien gegen den SC Regensburg II (3.) und gegen die SpVgg Ziegetsdorf (10.) weiter gepunktet werden. Gegen Weiden beruhigte der frühe Führungstreffer das Spiel der Rosenbergerinnen, die sich aber gegen die Gäste lange nicht entspannen konnten.

Mit dem zweiten Treffer wurde der entscheidende Schritt zum Dreier gemacht - den konnte auch der Anschlusstreffer kurz vor dem Abpfiff nicht mehr gefährden.

Tore: 1:0 (5.) Sonja Strobel, 2:0 (60.) Manuela Ring, 2:1 (89.) Anja Hagn - SR: Adrian Kohn - Zuschauer: 30.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.