Fußballsparte des TuS Rosenberg schwört I. und II. Mannschaft auf die Rückrunde ein
Großes Potenzial wieder abrufen

Von links die Trainer Andreas Schinhammer (II.) und Stefan Behringer (I.), die Kapitäne Daniel Meindl (I.) und Tobias Tischler (II.), Neuzugang Pascal Behringer, Dimitri Deppe (Betreuer/Spartenleitung) sowie 3. TuS-Vorsitzender Manfred Seitz. Bild: Royer
Sport
Sulzbach-Rosenberg
19.01.2016
98
0

Mit frischem Wind will die Fußballsparte des TuS Rosenberg das neue Jahr angehen. Für den entlassenen Trainer der 1. Mannschaft Jürgen Hartmann wird Stefan Behringer als neuer Coach bis zum Ende der Saison auf der Bank Platz nehmen. Manfred Seitz, 3. Vorsitzender, und die Leitung der Sparte klärten nun die Kicker der 1. und 2. Mannschaft über Neuerungen und Zielsetzungen auf. Seitz erinnerte die Fußballer an die ernste Lage in der Kreisliga-Süd bzw. Kreisklasse-Süd und appellierte an das Wir-Gefühl der beiden Mannschaften. Als einenden Wunsch gab er jeweils den Klassenerhalt der Teams an. Dabei soll Stefan Behringer als neuer Übungsleiter sein Scherflein bis zum Ende der Rückrunde beitragen. Zu den Vorstellungen der Coaches - dazu zählt auch Andreas Schinhammer für die Reserve - gehört in erster Linie, das große Potenzial der Fußballer wieder wie in der Vorsaison abzurufen. Durch Einsatzwillen, Zusammenhalt und Trainingsfleiß müsste nach Ansicht der Verantwortlichen der Klassenerhalt jeweils zu schaffen sein.

Weitere Verstärkungen


Behringer und Schinhammer appellierten deshalb eindringlich, noch enger zusammenzurücken und zum Start der Vorbereitung am 7. Februar "konditionell nicht ganz blank" anzutreten. Von Rückkehrer Pascal Behringer und den Rekonvaleszenten Patrick Wölfel und Andy Pirner erhofft sich der TuS Rosenberg weitere Unterstützung für den Nichtabstieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.