Handball Landesliga
Aus zwei mach eins

Sport
Sulzbach-Rosenberg
25.11.2016
12
0

Nach dem wichtigen Sieg vergangene Woche müssen die Sulzbacher Handballerinnen am Sonntag, 27. November, um 16.30 Uhr bei der neuentstandenen SG Kunstadt/Weidhausen in der Landesliga antreten.

Theoretisch ist das kein unbekannter Gegner, denn beide Mannschaften spielten vergangene Saison schon unabhängig voneinander gegen Sulzbach. Aber in der jetzigen Konstellation ist man noch nicht aufeinander getroffen.

Durch den Abgang einiger Spielerinnen hatte der TV Weidhausen personelle Schwierigkeiten und sah in der Spielgemeinschaft eine Lösung. Kunstadt profitierte dabei vom Klassenerhalt des TVW, denn eigentlich war die HG Kunstadt in der Saison 2015/16 sportlich abgestiegen. Die Zielvorgabe des Trainers lautet, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen. Das ist mit dieser Mannschaft auch möglich, denn beide Teams bringen gute Einzelakteurinnen mit in die Spielgemeinschaft. Welch ein Potenzial in der Mannschaft steckt, zeigte sie bereits bei dem 25:23-Sieg gegen die SG Mintraching/Neutraubling.

Das bedeutet für die Sulzbacherinnen, dass die SG trotz des achten Tabellenplatzes nicht zu unterschätzen ist. Verzichten muss der Trainer auf Melanie Kopp, die wegen einer Verletzung 2016 nicht mehr spielen kann. Der restliche Kader steht ihm zur Verfügung und wird wieder alles dafür geben, die Punkte aus Oberfranken mit nach Hause zu bringen.

HC Sulzbach: Tor: Rösel, Hübner (Tor); Pöllath, Ertel, Schiegerl, Luber, Krieger, Mutzbauer, Wagner, George, Macarei, Plößl, Himmerer, Häckl.
Weitere Beiträge zu den Themen: HC Sulzbach (94)Handball Landesliga (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.