Handball
Traum geplatzt

Torhüterin Melanie Schild (rechts) von der HSG Freising-Neufahrn hielt den neuen Bayernligisten mit tollen Reflexen immer wieder im Spiel. In dieser Szene pariert sie den Wurf der Sulzbacher Linksaußen Stefanie Häckl (links), die zuvor Simone Frachet ausgespielt hatte. Bild: Ziegler
Sport
Sulzbach-Rosenberg
09.05.2016
93
0

Es hat nicht sollen sein: Die Handballerinnen des HC Sulzbach verloren in der Bayernliga-Relegation auch das Rückspiel gegen die HSG Freising-Neufahrn und spielen nach der 22:29 (15:13)-Heimniederlage auch in der kommenden Saison in der Landesliga. Den Gastgeberinnen unterliefen zu viele Fehler, besonders in der Phase, als sie sich bei einer 19:16-Führung vom Gegner an die Wand spielen ließen und plötzlich mit 19:22 hinten lagen. Den Sulzbacherinnen fehlten die nötigen Mittel im Angriff und sie mussten sich jedes Tor hart erkämpfen.

Auch wenn es mit dem Aufstieg nicht klappte, können die Sulzbacherinnen stolz sein. Sie schlugen Aufsteiger 1. FC Nürnberg, steckten immer wieder Rückschläge wie die Verletzung einiger Torhüterinnen weg und gaben zu Hause nur zwei Punkte ab. Jetzt geht es erst einmal in die Sommerpause, bevor die Vorbereitung auf die neue Saison mit dem neuen Trainer Wolfi Thom beginnt.

HC Sulzbach: Tor: Rösel. Feld: Schiegerl (11/5), Ertel (3), C. Luber (2), Wagner (2), George (1), Frisch (1), Steiner (1), Kopp (1), Himmerer, F. Luber, Schramm, Häckl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.