Hauptversammlung des Judo-Vereins
Sehr erfolgreich

Der Vorstand des Judo-Vereins (stehend, von links): Serge Kaiser, Brigitte Hejtmanek-Schart, Clemens Schart, Sebastian Eisner, Heinz-Ulrich Schmidt; vorne, von links: Karina Kaiser, Daniela Hümmer und Gerald Schart. Bild: shu
Sport
Sulzbach-Rosenberg
11.04.2016
25
0

Zur Jahreshauptversammlung des Judo-Vereins Sulzbach-Rosenberg begrüßte Vorsitzender Gerald Schart im Vereinslokal Café Schmidt die Mitglieder. Besonders freute er sich über die Teilnahme zahlreicher Judo-Eltern.

Daniela Hümmer berichtete über die Kenjukate-Do-Sparte. Die relativ kleine Gruppe hätte bei ihren wöchentlichen Trainingseinheiten in der Pestalozzischule sehr viel Spaß, und auch die Trainerfrage sei gelöst.

Für die Judo-Abteilung gab Spartenleiter Heinz-Ulrich Schmidt bekannt, dass Serge Kaiser mit seiner Freestyle-Judo-Gruppe sein Training am Samstag von der Jahnschule in die Pestalozzischule verlagert. Schmidt dankte allen Trainern, Betreuern und vor allem den Eltern, die sich an den Fahrten zu den Meisterschaften und Turnieren beteiligten.

In einer kurzen Rückschau auf die Zehn-Jahres-Feier des Vereins in Weißenberg erwähnte er die Besuche von Landrat Richard Reisinger, Bürgermeister Michael Göth, Peter Mauritz von der Gemeinde Edelsfeld und Peter Stark als BLSV-Vertreter. Sie alle hätten durch ihre Teilnahme an dieser Jubiläumsveranstaltung eine besondere Wertschätzung der ehrenamtlichen Tätigkeit für den Judosport zum Ausdruck gebracht.

In seinen weiteren Ausführungen ging der Spartenleiter auf die beachtlichen Erfolge der einzelnen Judokas bei Ranglistenturnieren und Meisterschaften ein und erwähnte namentlich die sechs Qualifizierten der Bezirksrangliste sowie die 21 Judokas, die im abgelaufenen Sportjahr erfolgreich bei offiziellen Meisterschaften für den Verein starteten. Zur neuen 2. Vorsitzenden wurde Brigitte Hejtmanek-Schart einstimmig gewählt. Aus organisatorischen Gründen beschlossen die Versammlungsteilnehmer, die Satzung zu aktualisieren. So ist die Beitragsordnung in Zukunft nicht mehr fester Bestandteil der Vereinssatzung. Zum neuen Webmaster wurde Clemens Schart gewählt. Er wird die Homepage des Vereins neu gestalten und für ständige Aktualisierungen sorgen. Auch in diesem Jahr wird von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Juni, ein Judo-Freizeitlager veranstaltet. Außerdem planen die Organisatoren, heuer erstmals ein eigenes, offizielles BJV-Pokalturnier auszurichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Judo-Verein (1)Kenjukate-Do (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.