Sandra Brunner die Zweitbeste in der Schnittliste der 2. Bundesliga
Auswärts räumt sie ab

Sandra Brunner (links) unterlag im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft der Erstligakeglerin Sandra Sellner. Bild: hfz
Sport
Sulzbach-Rosenberg
19.08.2016
33
0

Zufrieden schaut die aus Sulzbach-Rosenberg stammende Keglerin Sandra Brunner auf die vergangene Saison zurück. Vor einem Jahr war sie von der SG Walhalla Regensburg zum Zweitligisten FSV Erlangen-Bruck gewechselt

Bei den bayerischen Meisterschaften schied Brunner nach einem vielversprechenden Vorlauf zwar schon im Achtelfinale aus, aber als Titelverteidigerin besaß sie das Startrecht bei den deutschen Meisterschaften in Bautzen.

Den Vorlauf beendete sie dort mit 567 Holz als Sechste. Anschließend ging es im K.o.-System "Frau gegen Frau" weiter. Etwas glücklich setzte sie sich im Achtelfinale mit 3:1 durch. In der Runde der letzten Acht wartete die Erstligakeglerin Sandra Sellner aus Liedolsheim. Sie erwies sich mit 596 Holz als zu stark. Sandra Brunners 559 Holz bedeuteten aber einen sehr guten fünften Platz bei den deutschen Einzelmeisterschaften.

Die Sulzbach-Rosenbergerin hatte im Vorjahr den damaligen Erstligisten SG Walhalla Regensburg verlassen und sich dem FSV Erlangen-Bruck angeschlossen. Mit der Mannschaft erreichte sie in der 2. Liga den Rang zwei und scheiterte in den Aufstiegsspielen zur 1. Liga sehr knapp. In der Schnittliste der 2. Bundesliga Mitte belegte Brunner mit 575 Holz auf Auswärtsbahnen Rang zwei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.