Sulzbach-Rosenberger Realschüler sind bayerische Meister mit dem Mountainbike
Im Team sind sie unschlagbar

Stolz präsentieren Tom Ertel, Thilo Hartmann und Fabian Brunner die Bayernflagge auf dem obersten Treppchen des Siegerpodests. Sie gewannen das Landesfinale der Mountainbiker für die Walter-Höllerer-Realschule. Bild: lhc
Sport
Sulzbach-Rosenberg
16.07.2016
35
0

15 Schulen aus dem Freistaat schickten ihre besten Mountainbiker zum Landesfinale in die Rhön. Sportlehrerin Heike Temmel begleitete die Radler aus Sulzbach-Rosenberg und war am Ende von ihnen mächtig beeindruckt.

Bayerischer Meister der Schulmannschaften - mit diesem Titel kamen die Mountainbiker der Walter-Höllerer-Realschule Sulzbach-Rosenberg zurück. Sie siegten beim Landesfinale im unterfränkischen Rappershausen in der Rhön.

Bereits im Mai qualifizierten sich die Realschüler beim Regionalentscheid am Sulzbach-Rosenberger Förderzentrum für das Bayernfinale, um dort auf die besten Nachwuchs-Mountainbiker aus allen Regierungsbezirken zu treffen. Zunächst mussten Tom Ertel (Klasse 8 e), Fabian Brunner und Thilo Hartmann (beide 9 e) einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen.

Sicher über Wippe


Zielgenau übers schmale Drei-Meter-Brett, kein Hindernis im Slalom umkippen, die Wippe sicher überfahren: Das war die Devise, um sich keine Strafsekunden beim anschließenden Rundstreckenrennen einzuhandeln. Fehlerfrei gelang dies allerdings nur Thilo.

Vier Runden galt es auf dem gut zwei Kilometer langen Rundkurs, der mit Anstiegen und technischen Singletrails gespickt war, zu absolvieren. Mitfavorit Thilo Hartmann gelang ein sehr guter Start. Er setzte sich dann schnell mit einem Konkurrenten ab. Im Zielsprint unterlag Thilo nach 19:26 Minuten nur knapp Jonas Mock vom Gymnasium Weilheim.

Fabian Brunner (4.) und Tom Ertel (16.) kamen nur unwesentlich später ins Ziel und beeindruckten ihre betreuende Sportlehrerin Heike Temmel. Kein anderes Team war in der Summe der Einzelzeiten schneller unterwegs: Die Realschüler gewannen mit einer Minute Vorsprung den Bayerntitel unter 15 Mannschaften. Das ist umso erfreulicher, als das Teamergebnis bei Schulsportwettkämpfen im Vordergrund steht.

Der gebürtige Sulzbacher Michael Kreil, Rad-Schulsportbeauftragter in Bayern, zeigte sich zusammen mit dem Bayerischen Radsportverband für den hervorragend organisierten Wettkampf verantwortlich. Fast 290 Teilnehmern konnten eine ideale Infrastruktur am Rappershausener Radsport-Schullandheim nutzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.