SV Loderhof/Sulzbach erfreut sich nach wie vor steigender Mitgliederzahlen
Vereinsgaststätte ist Sorgenkind

Das Spitzenduo beim SV Loderhof/Sulzbach bilden Vorsitzender Joachim Bender (sitzend, links) und sein neuer Vize Dr. Michael Jakuttis (sitzend, rechts). Gemeinsam mit den Vorstands- und Beiratsmitgliedern führen sie den Verein in den nächsten beiden Jahren. Für 25 Jahre als Übungsleiterin in der Sparte Turnen wurde Gerda Donhauser (sitzend, Mitte) mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Turnerbunds geehrt. Bild: fnk
Sport
Sulzbach-Rosenberg
22.07.2016
72
0


SV Loderhof/Sulzbach bewirbt sich um die Bayerische Hallenfußballmeisterschaft 201735 Spieler standen im Kader der 1. und 2. Mannschaft, als Martin Hösl im Januar 2015 sein Amt als Leiter der Sparte Fußball antrat. Vielen Abgängen im Sommer standen wenige Neuzugängen gegenüber.

Mit dem neuen Trainer Rainer Greger ging der SV Loderhof/Sulzbach in die Saison 2015/2016. Bedingt auch durch zahlreiche Verletzungen, zahlten beide Teams Lehrgeld und stiegen in die Kreisklasse bzw. die B-Klasse ab. Trotz der seltenen Erfolgserlebnisse seien Spieler, Trainer und Betreuer zusammengewachsen: "Darauf kann man in der Saison 2016/2017 aufbauen", betonte Martin Hösl.

Wie er mitteilte, hat sich der Verein für die Ausrichtung der Bayerischen Hallenmeisterschaft im Januar 2017 beworben. Sie wäre mit einem Jubiläum verbunden, denn vor 30 Jahren holte der damalige TV 1863 Sulzbach diese Meisterschaft nach Sulzbach-Rosenberg.

Eins-zwei-fit, Vater-Mutter-Kind-Turnen, Fit for kids und Dance & more for kidZ biete die Sparte Turnen für Kinder unterschiedlichen Alters an. Als Neuheit für Erwachsene nannte Abteilungsleiterin Gerda Donhauser das Outdoortraining zwei Mal die Woche auf dem Sportplatz oder im Stadtpark.

"Sonnenschein folgt Regen, und der Aufstieg folgt dem Abstieg", formulierte der Leiter der Abteilung Schach, Kurt Völlger. Mit neun Siegen in der Saison 2015/2016 gelang die Rückkehr in die Kreisklasse 2. Sie startet im September in die neue Saison. Als Vereinsmeister wurde Steffen Farack vor Reinhard Rösch und Ewald Eckert gekürt.

Rosig sehe es bei den jüngsten Fußballern des SV Loderhof/Sulzbach aus, was ihre Zahl und Ergebnisse angeht, berichtete Jugendleiterin Bettina Moser. In der kommenden Spielzeit stellt der Verein drei E-Jugend-, zwei F-Jugend- und eine D-Jugendmannschaft bei den Mädchen, die von Shannon Geraghty trainiert wird: "Damit startet der SV Loderhof/Sulzbach mit dem Damenfußball."

Die Situation bei der Jugendfördergemeinschaft (JFG) Herzogstadt schilderte deren Vorsitzender Gerald Schirmer. Dort kicken die Junioren des SV Loderhof/Sulzbach und des SV Kauerhof ab der D-Jugend. Befriedigend bis gut lief es bei der D-, C- und B-Jugend. Die C 1 schaffte als Vizemeister den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Sorgenkind sei die A-Jugend. In dieser Altersstufe sei die JFG nicht in der Lage, eine eigenständige Mannschaft ins Rennen zu schicken. (bt)

Das Ehrenamt findet in Grußworten regelmäßig hohes Lob, doch in der Praxis fällt es den Vereinen immer schwerer, ihre Vorstandsgremien komplett zu besetzen. Das gelang dem SV Loderhof/Sulzbach auch an einer Stelle nicht.

"Bei dieser Wahl stehe ich zum letzten Mal als Vorsitzender zur Verfügung", kündigte Joachim Bender, der wieder das Vertrauen der Mitgliederversammlung erhielt. Sein Vize Richard Donhauser kandidierte dagegen nicht mehr, um einen Generationswechsel einzuleiten. Dr. Michael Jakuttis tritt in seine Fußstapfen. Für die scheidende Schatzmeisterin Sabine Weiß fand sich jedoch kein Nachfolger. Diese Wahl wurde vertagt.

"Hervorragend geführt"


"Der SV Loderhof/Sulzbach und die einzelnen Sparten werden hervorragend geführt", lobte Bürgermeister Michael Göth. Er begrüßte es, dass neben dem Wettbewerb im Fußball oder Schach auch Turnen als Hobby ohne Leistungsdruck für Jung und Alt angeboten werde.

Mit aktuell 770 Mitgliedern erfreue sich der SV Loderhof/Sulzbach weiter steigender Zahlen, verkündete der Vorsitzende Achim Bender. Dass dies besonders auf den Jugendbereich zutreffe, freue ihn umso mehr. Für die Betreuung der Sportler seien ausreichend Übungsleiter erforderlich, die der Verein - von Ausnahmen abgesehen - stellen könne.

Nach wie vor wichtig sei die Unterstützung der Sponsoren und des Freistaats Bayern, der Eigentümer des Sportheims und des Geländes. Die Entscheidung des Stadtrats, den Sportvereinen einen Zuschuss zu den gestiegenen Wasserkosten zu gewähren, falle auf fruchtbaren Boden. Sorgen bereite allerdings der Betrieb der Vereinsgaststätte, der seit einigen Jahren in Eigenregie laufe. Es gelte, den Umsatz erheblich zu steigern und die Ausgaben zu senken.

Wieder ein leichtes Plus


Mitglieder und Spender hätten dazu beigetragen, das vergangene Vereinsjahr erstmals seit längerem wieder mit einem leichten Plus abzuschließen, bilanzierte die Schatzmeisterin Sabine Weiß. Einwandfreie Arbeit attestierte ihr Jürgen Barnutz, der zusammen mit Dietmar Kunert die Unterlagen geprüft hatte.

Für 25 ununterbrochene Jahre als Übungsleiterin der Sparte Turnen verlieh der Bayerische Turnverband (BTV) an Gerda Donhauser die Ehrennadel in Gold. Die Auszeichnung überreichten ihr der Vorsitzende Joachim Bender und sein neugewählter Vize Michael Jakuttis.

WahlenSV Loderhof/Sulzbach

Vorsitzender Joachim Bender

Stellvertreter: Dr. Michael Jakuttis (neu)

Schatzmeister: noch zu wählen

Schriftführerin: Yvonne Bauer

Jugendleiterin: Bettina Moser

Beirat: Sabrina Weiß, Richard Donhauser, Gerald Schirmer, Lisa Seibold, Manfred Heldrich, Horst Loos, Jürgen Kunert, Markus Schwärzer, Wolfgang Berndt.

Kassenprüfer: Jürgen Barnutz Dietmar Kunert

Abteilungsleiter

Fußball: Martin Hösl

Turnen: Gerda Donhauser

Schach: Kurt Völlger

Die Abteilungsleiter gehören auch dem Beirat an. (bt)


Sonnenschein folgt Regen, und der Aufstieg folgt dem Abstieg.Kurt Völlger, Spartenleiter Schach
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.