35 Bände aus der Schriftenreihe des Bergbau- und Industriemuseums Theuern erweitern den Bestand
Nachschub für Reagle der Stadtbibliothek

Freude bei den Gebern und der Nehmerin: Landrat Richard Reisinger (rechts) und Museumsleiter Michael Ritz schenkten Bibliotheksleiterin Luise Eckert Schriften des Bergbau- und Industriemuseums Ostbayern. Bild: hka

Üblicherweise werden hier Bücher ausgeliehen. Dieser Tage kamen Besucher in die Bibliothek der Stadt Sulzbach-Rosenberg, die welche mitbrachten. 35 Bände aus einer Schriftenreihe des Bergbau- und Industriemuseums Theuern stehen in Kürze den Lesern zur Verfügung.

Landrat Richard Reisinger und Michael Ritz, Museumsleiter in Theuern, waren die ersten Besucher des Tages in der Stadtbibliothek. Deren Leiterin Luise Eckert hieß sie willkommen, brachten die Herren doch "Lesestoff" mit, der bislang noch nicht in den Buchregalen zu finden war.

Die Rede ist von Publikationen des Bergbau- und Industriemuseums Ostbayern. Seit dem Jahr 1983 sind bislang 55 Schriften erschienen. Den Großteil davon stellt das Museum interessierten Büchereien des Landkreises zur Verfügung.

Landrat Reisinger verwies auf die erfolgreiche Kombination von Kulturschloss und Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern. Einerseits werde der Montangeschichte Rechnung getragen; zum anderen kämen Gäste aus nah und fern, um Ausstellungen zu besuchen und an wissenschaftlichen Veranstaltungen teilzunehmen. Das Unterhaltungsprogramm biete das ganze Jahr über abwechslungsreiche Veranstaltungen für Erwachsene wie Familien mit Kindern an.

Die Schriftenreihe, erklärte Museumsleiter Michael Ritz, behandle die unterschiedlichsten Themen. Die aufwendig gestalteten Bücher und Ausstellungskataloge, die er der Bibliotheksleiterin präsentierte, haben Titel wie "Tauchfahrt in die Vergangenheit - die Fossilien des Bayerischen Jura", "Uranglas, Uranglasuren", "Mode - Geschirr, das passende Geschirr zum Kostüm 1750 - 1950" oder "Kumpel, Schmelzer, Walzer - Lebensbilder aus der Maxhütte".

Ritz hat nach seinen Worten bisher sechs Schriften selbst herausgegeben; weitere werden folgen. Es sei ihm ein Anliegen, diese Publikationen in der Öffentlichkeit mehr als bisher bekannt zu machen. Andere Büchereien des Landkreises sollten sich bei Interesse an das Theuerner Museum wenden. Luise Eckert, für Schenkungen immer dankbar, freute sich über die Neuzugänge.

Nach Vorbehandlung und Katalogisierung stehen die Publikationen demnächst in den Regalen der Bücherei und können ausgeliehen werden. Weitere Veröffentlichungen, das wurde der Bibliotheksleiterin fest versprochen, werden automatisch den Weg von Theuern nach Sulzbach-Rosenberg finden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.