Abiturprüfungen laufen am HCA-Gymnasium
Maximaler Einsatz

Volle Konzentration herrschte am Dienstag in der Turnhalle des Herzog-Christian-August-Gymnasiums bei der zweiten Abiturprüfung im Fach Deutsch. Bild: Royer

Ein Gedicht von Schiller, Goethe oder doch von Brecht? Interpretationen und Analysen gehörten zur Abiturprüfung im Pflichtfach Deutsch, die am Dienstag im Herzog-Christian-August-Gymnasium in der Turnhalle über die Bühne ging. Für insgesamt 96 Schüler bedeutete das maximalen Einsatz über Stunden.

Der Startschuss zu den Abiturprüfungen in Bayern fiel bereits am Freitag mit "anspruchsvollen, aber durchaus machbaren Aufgaben" im Fach Mathematik, wie von Oberstudiendirektor Dieter Meyer und einigen Lehrkräften zu erfahren war. Ein Novum war hier, dass die Aufgaben sowohl mit als auch ohne Taschenrechner gelöst werden durften. Beim Verzicht auf Hilfsmittel hatten die Schüler für die Bearbeitung dann entsprechend länger Zeit.

Der Block der schriftlichen Abiturprüfungen wird am Freitag mit dem dritten Fach - hier wurde überwiegend Englisch gewählt - abgeschlossen. Nach den Pfingstferien als willkommene Pause stehen dann noch die Colloquien an. "Wir hoffen natürlich, dass wir am 24. Juni allen 96 Absolventen das Abiturzeugnis aushändigen können", gab sich der Schulleiter zuversichtlich. Gleichzeitig hofft er auch auf viele Neuanmeldungen, die ab nächster Woche möglich sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.