Abschlussparty des Sommerferien-Leseclubs
65 Bücher in sechs Wochen gelesen

Bibliotheksleiterin Luise Eckert und Bürgermeister Michael Göth gratulierten den fleißigsten Leserinnen vom Leseclub: Sina-Marie Plach (16 Bücher), Madeleine Michel (18 Bücher) und Katja Lehnerer (65 Bücher) (von links).

"Lesen, was geht", unter diesem Motto lud die Stadtbibliothek wieder zum Sommerferien-Leseclub ein. 371 druckfrische Kinder- und Jugendbücher standen für den lesehungrigen Nachwuchs bereit, und die Mädchen und Jungen schmökerten begeistert.

104 Kinder und Jugendliche folgten der Einladung und tauchten in die wunderbaren Welten zwischen den Buchdeckeln ein. Jetzt wurden die eifrigen Leser bei der Abschlussparty ausgezeichnet.

"Vielen Dank, ihr habt den Leseclub wieder zum Erfolg gemacht", sagte Bibliothekarin Luise Eckert und belegte das mit Zahlen. 469 Bewertungskarten haben die Leser ausgefüllt und damit gezeigt, dass sie sich intensiv mit dem Buch beschäftigt haben. Gelesen wurde aber viel mehr, berichtete Eckert, denn viele Kinder wollten einfach nur lesen und füllten keine Karte aus. Zehn Bücherwürmer seien über die Ferienaktion zur Stadtbibliothek gekommen und hätten jetzt einen Leseausweis. Eckert bedankte sich bei der Sparkasse und dem Förderverein, die auch heuer wieder den Leseclub unterstützten.

Bürgermeister Michael Göth dankte Eckert und ihren Mitarbeitern und den Kindern "dass ihr so viele Bücher gelesen habt!" Gemeinsam überreichten sie allen Leseratten, die mindestens drei Bewertungskarten abgegeben haben, eine Urkunde. An dritter Stelle der eifrigsten Leser stand Sina-Marie Plach mit 16 Büchern, auf Platz zwei Madeleine Michel mit 18. Mit riesigem Abstand belegte Katja Lehnerer den ersten Platz. Sie hat in den sechs kurzen Ferienwochen sage und schreibe 65 Bücher verschlungen! Zauberer Sirbas entführte die Kinder in das Reich von Magie und Phantasie, und nach einer Stärkung kam die große Verlosung. Alle Bewertungen lagen in der Lostrommel, daraus wurden Karten gezogen und die Gewinner der wertvollen Buchpreise ermittelt. Den Hauptgewinn hat die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen eine Führung durch den Arena-Verlag Würzbug gestellt. Dort bekommt das Glückskind ein Überraschungsgeschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtbibliothek (25)Leseclub (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.