Altersarmut im Blickfeld
Stetiger Anstieg bei Grundsicherung

DGB-Regionssekretär Peter Hofmann gilt als Experte in allen Rentenangelegenheiten. Bild: hfz


Vier Fragen an DGB-Regionssekretär Peter HofmannImmer mehr in der Grundsicherung

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Mit mehreren Veranstaltungen wird in der Herzogstadt derzeit das Thema "Armut" ins Blickfeld gerückt. Die SRZ befragte dazu DGB-Regionssekretär Peter Hofmann, der sich mit den Herausforderungen in der Alterssicherung beschäftigt.

Herr Hofmann, welche Situation zeigt sich derzeit bei der Altersarmut?

Peter Hofmann: Leider steigen die Armutsgefährdungsquoten seit 2006 beständig an. Die Schwelle, dass ein Ein-Personenhaushalt in die Armut abdriftet, lag 2014 bei 917 Euro an zur Verfügung stehendem Geld. Signifikant ist auch der stetige Anstieg der Rentner, die Grundsicherung im Alter in Anspruch nehmen müssen.

Welche Faktoren können zu einem Anstieg der Altersarmut führen?

Zu nennen wären unter anderem eine Erwerbstätigkeit ohne obligatorische Absicherung, dauerhafte Beschäftigung im Niedriglohnsektor oder in geringer Teilzeit, Langzeitarbeitslosigkeit sowie unzureichende Sicherung bei Erwerbsminderung. Außerdem wirken sich Leistungseinschränkungen der gesetzlichen Rentenversicherung oder eine mangelnde Vorsorge negativ aus.

Mit welchen Maßnahmen lässt sich Altersarmut vermeiden?

Man kann eine ursachenorientierte Prävention etwa beim Verdienst betreiben. Andererseits gibt es kompensatorische Ansätze beim Ausgleich der Altersarmut. Dazu gehören Maßnahmen in der gesetzlichen Rentenversicherung oder in der Grundsicherung.

Können Sie konkret etwas zur Prävention sagen?

Der DGB setzt sich für eine obligatorische Absicherung aller Formen der Erwerbstätigkeit ein. Wichtig sind die Qualifizierung der Mitarbeiter für höherwertige Tätigkeiten, der Mindestlohn und keine weitere Absenkung des Rentenniveaus. Positiv wirken auch ausreichende Kinderbetreuungsmöglichkeiten zur Erhöhung der Teilzeitquoten bei Frauen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Peter Hofmann (14)DGB (32)Altersarmut (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.