Altstadtfest, Stadtlauf und Brückenbaustelle bringen Fülle von Anordnungen für das Wochenende
Rettungswege und große Umleitungen

Auch beim Altstadtfest gilt: Die Schießstätte darf nur bergauf befahren werden. Bild: Gebhardt

Zum Altstadtfest vom Freitag bis Sonntag gelten einige wichtige Verkehrsanordnungen: Von Freitag, 6.30 Uhr, bis Montag, 10 Uhr, wird die Innenstadt vom Hagtor ab Einmündung Schießstätte mit Luitpoldplatz und Rosenberger Straße bis Einmündung Spitalgasse für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt.

Anliegerverkehr wird zugelassen am Freitag bis 17 Uhr. Dies gilt auch für Lieferanten und Veranstalter des Festbetriebes. Für den Stadtlauf am Sonntag wird die Rosenberger Straße (B 14) zwischen Bayreuther Straße und Weiherstraße von 9 bis circa 11 Uhr für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt.

Rettungswege werden angeordnet in der Bergstraße, im Hafnersgraben, in der Spitalgasse, der Neutorgasse und Nürnberger Straße/Hagtor sowie Schießstätte. Behindertenparkplätze sowie Taxistandplätze werden in der Rosenberger Straße am Stadtturm und gegenüber eingerichtet. Verstöße werden entsprechend dem Tatbestandskatalog für Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet. Parkende Fahrzeuge in dem als Rettungsweg vorgesehenen Bereich der Neutorgasse sowie auf den Sonderparkplätzen werden kostenpflichtig abgeschleppt. Fahrzeughalter und Anlieger werden gebeten, soweit sie ihre Fahrzeuge benötigen, diese rechtzeitig aus der Sperrzone auszufahren.

Der Linienbus wird ebenfalls für die Dauer des Altstadtfestes und zwar von Freitag, 0 Uhr, bis Montag, 10 Uhr, umgeleitet. Am Montag nach 10 Uhr kann die Haltestelle Luitpoldplatz wieder angefahren werden.

Wegen der besonderen Verkehrssituation aufgrund der Brückenbaustelle am Erlheimer Weg gilt auch noch Folgendes: Die Strecke von der Alten Straße kommend über die Schießstätte hinauf zum Hagtor Ecke Nürnberger Straße darf auch während des gesamten Festes nur bergauf befahren werden. Zudem ist diese Strecke Rettungsweg, und es besteht dort deshalb beidseitig absolutes Haltverbot.

Der Linienbusverkehr muss am Freitag, Samstag und Sonntag ganztags sowie am Montag bis 10 Uhr umgeleitet werden. Hier ist auf die Hinweise der Unternehmer zu achten.

Die derzeit 24 Stunden geöffnete Tiefgarage steht für Festbesucher zur Verfügung und kann über den Kugelplatz angefahren werden.

Am Sonntag während der Zeit des Stadtlaufes muss zusätzlich weiträumig umgeleitet werden: Von Hahnbach kommend über Forsthof und B 85, bzw. nach Hahnbach von der Hofgartenstraße aus über Rosenberg und Industriestraße. Eine innerörtliche Umfahrungsmöglichkeit besteht über den Waldfriedhof.

In diesem Jahr findet auch wieder in der Frühlingstraße am Sonntag ein Kinderprogramm statt, deshalb stehen die dortigen Parkplätze an diesem Tag nicht zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Verkehr (120)Umleitung (29)Altstadtfest (34)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.