Aquarelle eines verstorbenen Arztes dienen gutem Zweck
1500 Euro für den Krankenhaus-Förderverein

Dr. Jürgen Morcinek war nicht nur Gynäkologe im St.-Anna-Krankenhaus, sondern auch leidenschaftlicher Aquarellmaler. Von Juni bis Oktober 2015 wurden seine Bilder im LCC ausgestellt. Aus dem Erlös spendete Dr. Roswitha Harlass-Morcinek, die Frau des 2008 verstorbenen Arztes, jetzt 1500 Euro an den Förderverein des St.-Anna-Krankenhauses. Im Bild von links Beirat Werner Renner, 2. Vorsitzende Marga Klameth, Dr. Roswitha Harlass-Morcinek und Vorsitzender Klaus Wagner. Bild: ksb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.