Basketball-Projekttag
Ganz heiß auf den roten Ball

Alle hatten beim Basketball-Projekttag viel Spaß, wie man sieht. Bild: hfz

Fix und fertig, aber glücklich gingen die Schüler der Pestalozzi-Schule am Ende eines toll organisierten Basketballtages nach Hause.

Die Sporthalle der Pestalozzi-Grundschule war Ort eines intensiven und sehr abwechslungsreichen Basketball-Trainings für alle Dritt- und Viertklässler. Unter der Leitung von Stefan Merkl, dem Koordinator für Nachwuchsförderung im Bayerischen Basketballverband, den die Basketballgemeinschaft Sulzbach-Rosenberg extra für diesen Tag an die Schule geholt hatte, bekamen die Mädchen und Buben die Gelegenheit, vielseitige Erfahrungen mit dem roten Ball zu gewinnen.

Unterstützt von sieben ehrenamtlichen Jugendtrainern und Spielern der Sparte machte Stefan Merkl die Kinder mit grundlegenden Regeln und Techniken diesen schnellen Sports vertraut. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen mit 90 Kindern gleichzeitig durften alle Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe in speziell auf Grundschulkinder abgestimmten Übungseinheiten erfahren, wie faszinierend der Umgang mit dem Ball sein kann. Als Gastklasse durften auch 19 Illschwanger Schüler unter der Leitung ihrer Lehrerin, Christine Ruoff, die ebenfalls als Jugendtrainerin bei der BG Sulzbach-Rosenberg engagiert ist, teilnehmen. In zwei Durchgängen zu je 60 Minuten gelang es, den Kindern, erste Erfahrungen im Passen, Dribbeln und im Korbwurf zu sammeln. Bei den abschließenden Spielen setzten die kleinen Basketballer das erworbene Wissen gleich um. Dabei hatten sie viel Spaß, bewiesen Eifer und Talent. Als Belohnung gab es für jedes Kind eine Urkunde und eine Anstecknadel vom BBV.

Neben dem Vermitteln von Freude an der Bewegung und am Umgang mit einem Ball war das Ziel dieser intensiven Trainingseinheit natürlich auch, viele junge Spieler für die U10 und U12-Mannschaften der Basketballgemeinschaft zu gewinnen.

Deshalb luden die Trainer die Kinder am Ende ein, am Freitag von 15.30 bis 17 Uhr das Basketballtraining in der HCA-Halle zu besuchen. Seminarrektor Werner Putz, selbst ehemaliger Basketballer, der die Organisation an der Schule übernommen hatte, dankte Rektor Steindl für die Bereitschaft, solch einen Aktionstag anbieten zu dürfen. Sein besonderer Dank galt auch dem engagierten Trainingspersonal, das wieder einmal unentgeltlich seine Frei- und Arbeitszeit für die Kinder opferte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Basketball (168)Pestalozzischule (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.