Bauausschuss verschiebt Entscheidung
Gehweg soll in den Haushalt

Auf der ortseinwärts gesehen linken Seite der Straße soll der 200 Meter lange kombinierte Geh- und Radweg einmal entstehen - wenn er in den nächsten Haushalt passt. Bild: Gebhardt

Einen Gehweg von der Erlbachstraße bis zum Wertstoffhof hatte 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein schon 2011 im Stadtrat beantragt. der Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss befasste sich bereits mit dem Thema, 2012 legte die Verwaltung eine Kostenschätzung vor: Ein kombinierter Geh- und Radweg mit 2,5 Metern Breite und einer Länge von rund 200 Meter würde etwa 100 000 Euro kosten - ohne Mittel für den nötigen Grunderwerb. Der Ausschuss beschloss in seiner jüngsten Sitzung, die Realisierung in den nächsten Haushaltsberatungen zu diskutieren und es eventuell in die Mittelfristige Finanzplanung aufzunehmen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Erlheim (72)Wertstoffhof (11)Gehweg (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.