Bienenvölker an 22 neue Probe-Imker übergeben
Start in sechste Ausbildungs-Saison

Fachwart Alexander Titz (links) erläuterte den Probe-Imkern bei der Übergabe die Vorgänge und den Zustand in den Bienenvölkern. Bild: bmr

Nach kurzen, aber umfangreichen Umbauarbeiten am Lehrbienenstand des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg übernahmen jetzt 22 neue Probe-Imker ihre Völker. Für den Verein ist es heuer bereits die 6. Ausbildungs-Saison am Gelände beim Vogelheim am Feuerhof.

Sicherheit im Vordergrund


Nach dem Neubau des Gerätehauses vor zwei Jahren war es jetzt an der Zeit, den Außenbereich neu zu gestalten. Der Zeitplan war sehr eng gesteckt. Unter der Leitung von Vorsitzendem Helmut Heuberger und den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, konnte in kürzester Zeit der zweite Bauabschnitt vollzogen werden. Voraussetzung für den Umbau war, die Sicherheit der Imker und Bienen zu gewährleisten.

Deshalb legte jetzt der Bautrupp am Gelände die Bienenstände terrassenförmig an und stellte Metallböcke auf. Ebenso können die Plätze über eine Treppe gefahrlos erreicht werden. Am Eingangsbereich des Lehrbienenstandes weist aktuell eine große Tafel auf die Ausbildungsstätte des Vereins hin. Der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg bietet nun Stellflächen für mehr als 20 Bienenvölker.

Laut Helmut Heuberger werden jetzt noch die Grünflächen mit einer insektenfreundlichen Bepflanzung ergänzt. Des Weiteren werden auch Schautafeln als Information für Besucher aufgestellt. "Der Umbau war für den Verein überaus wichtig, um den hohen Ausbildungsstand auch zukünftig zu gewährleisten."

Spannender Moment


Insgesamt betreut der Bienenzuchtverein derzeit 34 Probe-Imker im 1. und 2. Ausbildungsjahr. Für die Neulinge war natürlich bei der Übergabe der erste Einblick in ihr Bienenvolk ein spannender Moment und alle waren voll begeistert. Höhepunkte in der Aus- und Weiterbildung aber auch in der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins sind das "Bee-Sharing" in diesem Jahr mit der Firma Lüdecke in Amberg, das Projekt "Betreutes Wohnen" mit der "Schwesterngemeinschaft Wallmenich-Haus" am Mariahilfberg und das neue Schulprojekt an der Krötenseeschule.

Diese Projekte werden auch im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Jungimker im Mai in Amberg von der Freiwilligen-Agentur der Stadt Amberg unterstützt. Wer Interesse an eigenen Bienen hat, kann sich bereits jetzt für das Imkern auf Probe 2017 beim Bienenzuchtverein anmelden, oder an einem der Ausbildungswochenenden am Lehrbienenstand vorbeischauen.

Am Samstag, 11. Juni, wird der neue Lehrbienenstand im Rahmen der 145-Jahrfeier des Vereins eingeweiht. Ab 15 Uhr kann hier die Öffentlichkeit den Stand am Feuerhof auch besichtigen. Infos unter: www.bienenzuchtverein-sulzbach-rosenberg.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.