Bilanz der Modellbau-Ausstellung
Eine Perle in der Kette

"Das hat wieder voll eingeschlagen" - Organisator Peter Ostermann ist immer noch begeistert vom Erfolg der "Faszination Modellbau". Die Ausstellung hatte am Wochenende rund 2000 Besucher ins Krötensee-Schulgelände gelockt. Rund 30 Vereine und Abordnungen der Modellbauszene gaben sich ein Stelldichein.

Die Veranstaltung zum zehnjährigen Bestehen der Veranstaltung kann wohl nur als gelungen bezeichnet werden. Der Stammtisch "Die Modellbauer Sulzbach-Rosenberg" mit nur rund 20 Aktiven hat es wieder geschafft, zwei Tage lang ein Feuerwerk abzubrennen, das seinesgleichen sucht (wir berichteten).

Nachdem die Messe einige Male im HCA-Gymnasium gelaufen war, zogen Ostermann und sein Team schon bald in die Krötensee-Aula um. Die 10. Veranstaltung reihte sich nahtlos ein in die Erfolgsgeschichte: "Jeden Tag hatten wir rund 150 Aktive, Helfer, Fahrer und Aussteller. Hunderte von Modellen kamen zusammen, die meiste davon statisch, aber auch immer mehr bewegliche Objekte kommen zur Messe", bilanziert der Fachmann.

Begeisterte Gesichter habe es nicht nur bei den Vätern, sondern vor allem auch bei den zahlreichen Kindern gegeben. Die Vorführungen wie Landschaftsbau und Kartonagen-Modellbau zogen viele Besucher in ihren Bann. Vor allem die Kunstflieger mit ihren rund 400 Gramm leichten Elapor-Modellen ernteten Bewunderung.

Draußen auf dem Sportplatz durften Kinder auch die sechs Buggys der Veranstalter fernsteuern. Die Modellflugfreunde Eberhardsbühl zeichneten dafür verantwortlich, während der Jura-Modellflugclub Lauterhofen den Grill übernommen hatte. Ob Fahrer, Flieger oder Bastler, alle leisteten ihren Beitrag zum Gelingen der Ausstellung.

Peter Ostermann dankte besonders Hausmeister Markus Schwärzer, der Stadt, der Krötensee-Mittelschule mit Rektor Peter Danninger und das Bauunternehmen Englhard, das die Erdcontainer für die Modell-Trial-Meisterschaft stellte.

Eine Riesen-Organisationsarbeit, aber der Stammtisch zeigte sich geschlossen: "Wir halfen alle mit, und am Sonntag um 19 Uhr saßen alle im Stammlokal in Kleinfalz bei der Inge!" Und jetzt denken alle schon die Nummer 11 nächstes Jahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.