Deutsch-Amerikanisches Freundschaftsdinner am 18. November in Forsthof
Squaredance und Knödel

Die Amerikaner haben schon zuhauf zugesagt, jetzt braucht es nur noch Deutsche: Am Freitag, 18. November, steigt im Hotel-Gasthof Am Forsthof das 9. German-American Friendship Dinner, das Deutsch-Amerikanische Freundschaftstreffen, wieder mit einem großen bayerischen Büfett.

Christl Pelikan-Geismann, die viele Jahre in Amerika gelebt hat, organisiert seit langem diese beliebten Treffen. Zum letzten Termin erschienen über 120 Teilnehmer. Im geräumigen Forsthof-Saal, vor dem auch genügend Parkplätze zur Verfügung stehen, startet der Abend am 18. November um 18.30 Uhr mit einem Get-to-know-Cocktail, einem Kennenlern-Drink. Um 19.30 Uhr fällt der Startschuss zum großen Büfett.

Es gibt ein kaltes Vorspeisen-Angebot, Salate der Saison, warme Speisen wie gemischten Schweinebraten, Rindergulasch, Lachs und Tagliatelle, diverse Beilagen wie Knödel, Spätzle und Reis und ein Nachspeisenbüfett mit Eis und verschiedenen Cremes. Der Pauschalpreis beträgt fürs Essen 20 Euro pro Person.

Der Abend ist eine gute Gelegenheit, Bekanntschaften zu machen, Freundschaften zu schließen oder zu erneuern und vor allem, sich bestens zu unterhalten. Auch wer nicht unbedingt sattelfest ist im Englischen, findet schnell jemanden, der beim Übersetzen hilft.

Kennenlernen, Austausch über den Lebensstil, das Entdecken gemeinsamer Interessen, das alles steht im Mittelpunkt. Es wird einen Tisch extra für Teenager geben, und zwischendrin tritt die Line-Dance-Gruppe "Squampfis Square Club" auf. Für Musik sorgt das Gitarren-Duo "Freizeitstress" . Es darf natürlich auch getanzt werden.

Die Organisatorin verspricht sich wieder einen perfekten Abend des Austauschs und der Verständigung zwischen beiden Nationen auf allen Generations-Ebenen. Ob aus Grafenwöhr, Vilseck, Sulzbach-Rosenberg oder Amberg - jeder ist willkommen beim Fest. Die Anmeldungen sollten verbindlich sein.

AnmeldungReservierungen und Platzierungswünsche sind zu richten an Christl Pelikan-Geismann unter cporiginals@hotmail.com ab sofort, oder unter 09661-876 700, Fax 876 701 ab Mittwoch, bis spätestens 15. November. (ge)
Weitere Beiträge zu den Themen: Freundschaft (12)Amerikaner (23)Büfett (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.