Die stadt uhnd den Kreis würdig vertreten
Sie halten treu zu den Bergknappen

Es gibt nicht viele, die 60 Jahre lang einem Verein die Treue halten wie Hans Rubenbauer und Werner Lösch (Dritter und Vierter von rechts). Dazu gratulierten ihnen Arno Jäger, Bürgermeister Michael Göth, Georg Rubenbauer, Hans-Jürgen Reitzenstein und Armin Kraus. Bild: ksa

Über mangelndes Engagement kann der Bergknappenverein nicht klagen. Der eingeschlagene Weg, mit anderen Vereinen zusammen zu arbeiten, wie mit dem Stiber-Fähnlein, sollte aber auf jeden Fall ausgeweitet werden.

Nicht nur eigene Veranstaltungen, sondern auch Besuche bei anderen Vereinen gehörten zum Jahresprogramm, informierte bei der Generalversammlung des Bergknappenvereins im Gasthaus Zum Bartl Vorsitzender Armin Kraus. Bei auswärtigen Termine vertrat man die Stadt Sulzbach-Rosenberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach mit der Bergmannstracht.

Stollenfest wiederbelebt


Für 60-jährige Treue zum Bergknappenverein wurde Hans Rubenbauer und Werner Lösch die Ehrennadel in Gold mit der Zahl 60 verliehen. Den musikalischen Part übernahm eine Abordnung der Bergknappenkapelle unter Leitung von Rudi Bär, die dem Geburtstagskind und Ehrenmitglied Georg Schaller gratulierte und ebenfalls die Ehrenmitglieder Bergwerksdirektor Eugen Kirschhock und Hans Steiner willkommen hieß.

"Die Wiederbelebung des Stollenfestes in Zusammenarbeit mit dem Stiber-Fähnlein und die Grubenweihnacht am Schaustollen Max gehörten zu den besonderen Veranstaltungen", lobte Bürgermeister Michael Göth. 2016 werde mit der Sanierung des Förderturms des St.-Anna-Schachtes begonnen, die voraussichtlich ein Jahr dauern wird. 2017 erfolge die Gestaltung des Umfeldes des Denkmales.

"Sulzbach-Rosenberg gestaltet Baudenkmäler so, dass die Bevölkerung weiß, wo man herkommt und wo man hingeht", attestierte Landesvorsitzender Arno Jäger. Im Gegensatz zur Nachbarstadt Amberg, in der es einen Nachholbedarf gäbe, "wahre die Stadt das Andenken an die eisenproduzierende Industrie und den Bergbau". Vereine wie der Bergknappenverein trügen zu dieser Traditionspflege bei, bekannte Jäger.

Dem Bericht des Schriftführers Hans-Jürgen Reitzenstein folgte der Kassenbericht durch Schatzmeisterin Karin Kraus. Für Messen in Sulzbach-Rosenberg und in Hahnbach für verstorbene Mitglieder seien wiederum 90 Euro gespendet worden, gab Hans Wendl bekannt. Der Revisionsbericht durch Helmut Heinl, der zusammen mit Wolfgang Wismet die Kassenunterlagen geprüft hatte, und die Entlastung rundeten die Regularien ab.

Mit der Generalversammlung und dem Faschingsabend leitete der Bergknappenverein das vergangene Jahr ein, schilderte der Vorsitzende Armin Kraus. Positiv war, dass trotz mancher Faschingsmüdigkeit viele Gäste maskiert gekommen waren. Es sei zu hoffen, dass sich dieser Trend fortsetze. Das 19. Stollenfest sei erstmalig unter der Regie des Stiber-Fähnleins und des Bergknappenvereins über die Bühne gegangen. Dank gelte neben allen anderen Helfern Jupp Rieder, der für die fachmännische Führung durch den Stollen Max zur Verfügung stand. "Der Erlös kommt dem Erhalt des Stollens zu Gute", betonte Kraus.

Andere Vereine besucht


Höhepunkt war die Barbarafeier im Wagnersaal, der ein Kirchzug und ein Gottesdienst in der Christuskirche vorausgingen. Aber nicht nur eigene Veranstaltungen waren Bestandteil des Jahresprogramms, zu dem Geburtstags- und Krankenbesuche gehörten, sondern auch die Besuche bei Festen anderer Vereine und kommunalpolitischer Empfänge.

Die Vertretung des Bergknappenvereins bei Versammlungen und Sitzungen des Landesverbandes und der Stadt Sulzbach-Rosenberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach mit der Bergmannstracht seien den Mitgliedern immer ein wichtiges Anliegen gewesen, betonte Armin Kraus. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes bat der 2. Vorsitzende Georg Rubenbauer, Trauerfälle zu melden, denn nicht immer sei bekannt, dass ein Mitglied verstorben ist.

Viele TermineDas Programm der Bergknappen hat einige Höhepunkte zu bieten. 30. Januar: Fasching für Jung und Alt beim Bartl; März: Generalversammlung des Landesverbandes Bayern (Ort noch nicht bekannt); 10./11. Juni: Europäischer Bergmannstag in Pribram/Tschechien; 17./18. September: Stollenfest beim Schaustollen Max; Herbst: Bildernachmittag und Stollenfeste; 3. Dezember: Barbarafeier in Königstein, 10. Dezember: Barbarafeier. (bt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kraus (10)Bergknappen (6)Stiber-Fähnlein (9)
1 Kommentar
6
Stephan Mohr aus Sulzbach-Rosenberg | 06.03.2016 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.