Ehrungen beim Automobil-Sport-Club Sulzbach-Rosenberg im NAVC
Mitglieder mit Benzin im Blut

Die geehrten Sportfahrer und langjährige Mitglieder des ASC Sulzbach-Rosenberg. Bilder: gtl (2)
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
08.01.2016
121
0
 
Eine besondere Ehrung wurde Günter Thielert (Mitte) zuteil. Er war seit 1966 ununterbrochen im Vorstand tätig und hatte in den 49 Jahren viele Führungsposten bekleidet. Aufgrund dieser Leistungen wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Links 2. Vorsitzende Margot Sperber, rechts Bürgermeister Michael Göth.

Auf ein Jahr mit vielen Höhepunkten und großem Einsatz seiner Mitglieder blickte der Automobil-Sport-Club Sulzbach-Rosenberg im NAVC zurück. Nebenbei gab es bei der 61. Jahreshauptversammlung im Clubheim in Rothsricht auch Ehrungen.

In Vertretung des Vorsitzenden Hans Bohmann freute sich 2. Vorsitzende Margot Sperber über das volle Haus. Sie stellte fest, dass die Leistungen der Sportfahrer, die im vergangenen Jahr 212 Mal an den Start gingen, und die große Zahl von Eigenveranstaltungen ungebremste Aktivität bewiesen.

Bürgermeister Michael Göth freute sich besonders über den zukunftsorientierten Bericht der aktiven Jugendgruppe und ihre Leistungen. Schriftführer Lothar Göhler brachte in seinem Jahresbericht die gesellschaftlichen Veranstaltungen des Clubs in Erinnerung. Er wies darauf hin, dass auch die "Nichtsportfahrer" im ASC ihren Platz haben. Das zeige die starke Beteiligung der Mitglieder an Wanderungen, Grillfest, Veranstaltungen im Clubheim, den monatlichen Stammtischen oder an der Camping-Rallye.

Als arbeitsintensive Saison bezeichnete Göhler das vergangene Jahr. So waren die Helfer beim 35. ASC-Geschicklichkeitsturnier gefordert, die 45. Camping-Rallye führte nach Waidhaus, und der 30. Auto- und Cross-Kart-Slalom hatte trotz glühender Hitze im Juli über 100 Starter. Von ausgezeichneten Erfolgen berichtete anschließend Sportleiter Manfred Scharnagel. Die Palette reichte dabei von Geschicklichkeitsturnieren, dem NAVC-Heimatwettbewerb bis zu Auto-Cross-, Cross-Kart- und Straßenslaloms.

Bei Sportveranstaltungen in ganz Bayern gingen die ASC-Sportfahrer 212 Mal an den Start, wobei die Jugendgruppe einen Anteil von 88 Starts hatte. Die Ausbeute waren 23 Klassensiege, 39 Gold-, 59 Silber-, 63 Bronze- und 51 Erinnerungsplaketten. Herausragende Erfolge waren in der Bayerischen Auto-Cross-Slalom-Meisterschaft in der Klasse 3 der Meistertitel von Bertram Lukesch und in der Klasse 12 von Albert Greß.

Weitere Top-Plätze in dieser Meisterschaft erzielten Lukas Renner, Anne Renner, Werner und Sebastian Söhnlein, Liane und Reinhold Reger, Alexander Weiß und Walter Franz. Die Meisterschaft der Damenklasse gewann Liane Reger. Jugendsprecherin Marina Faltenbacher berichtete von der Jugendgruppe, in der sich 18 Mitglieder von zwölf bis achtzehn Jahren auf zwei vereinseigenen Cross-Karts um die Bayerische Jugend-Cross-Kart-Meisterschaft bewerben. Die herausragenden Erfolge waren der Meistertitel von Fabian Meyer in der Klasse 19, je ein 2. Platz von Henrik Meyer in Klasse 17 und Anne Renner in Klasse 19. Die Platzierten in den Jugendklassen: Fiona Faltenbacher, Tony Baumgartner, Paul Segerer, Jonas Renner, Simon Härtl, Sabine Werner, Hanna Renner, Thomas Batek, Elias Batek, Marlena Ruider, Erwin Nisius, Anne Renner, Marina Faltenbacher, Bastian Zahn.

Der Dank der Jugendgruppe galt Trainerin Anneliese Franz und den Mechanikern. Gute Plätze in der Nordbayerischen Turnier-Meisterschaft sicherten sich Walter Birkel und Bertram Lukesch, die sich auch am Heimat-Touristik-Wettbewerb beteiligten.

Ehrungen und NeuwahlenBereits 40 Jahre im Verein sind Renate Gründl, Hans Janner, Margot Sperber, Richard Winter und Emma Erhard. Auf fünfzig Jahre konnte Erwin Stich zurückblicken, und für 60 Jahre wurde Günter Erhard ausgezeichnet.

Bei den anschließenden Neuwahlen hatte Wahlleiter Dieter Rebhan ein leichtes Amt. Neben dem Stamm-Vorstand wurden einige jüngere Mitglieder in das Gremium berufen. Für die nächsten drei Jahre stehen nun an der Spitze: Vorsitzender Hans Bohmann, 2. Vorsitzende Margot Sperber, Sportleiter Manfred Scharnagel, Schriftführer Lothar Göhler, Kassierer Jürgen Hänisch, Hüttenwart Roland Müller.

Die Beisitzer heißen Michael Janner, Walter Birkel, Matthias Bohmann, Albert Greß, Jürgen Batek, Lukas Renner, Bertram Lukesch und Johann Wach. Als Kassenprüfer wurden Ursula Roth und Veronika Bohmann gewählt. Als Jugendsprecher fungieren Hanna Renner und Sabine Werner. (gtl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kart (9)ASC (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.