Einweihung des Kettelerhauses nach erfolgter Sanierung
Glanzvolles Stück Heimat

Für die festliche Musik sorgten die Bläser um Sebastian Brandl.

Der 9. Dezember 2014 geisterte immer noch durch die Gemüter, doch jetzt ist der Brandtag vergessen: Das Kettelerhaus erstrahlt als neues Schmuckstück von Rosenberg. Am Sonntag weihte Pfarrer Saju Thomas das Gemeindezentrum nach erfolgreicher Sanierung ein. Er gilt nun als erfolgreicher Projektmanager.

"Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen", zitierte Saju den Psalm 127. In Rosenberg gab es hier offensichtlich eine funktionierende Zusammenarbeit, denn das Lob für alle Beteiligten an der Sanierung zog sich wie ein roter Faden durch den Festakt. Ein Schock sei es gewesen, als sich die Nachricht vom Brand verbreitet hatte, blickte der Pfarrer zurück. Sein Dank galt im Namen aller Ludmilla Loban, die das Feuer entdeckt hatte, und der Feuerwehr Rosenberg mit Kommandant Jürgen Schloss, die es bekämpfte.

"Mit dankbarem Herzen" wandte sich Saju Thomas an die kleinen und großen Sponsoren und Wohltäter des Kettelerhauses, Banken, Firmen, Vereine, Einzelpersonen und die Stadt: "Ohne Ihre großzügige Hilfe hätten wir diese Renovierung mit einer halben Million Euro nicht erfolgreich beenden können!"

Alles neu


Er blendete zurück auf den Bau und die Einweihung des Kettelerhauses im Oktober 1956. Viele Veränderungen folgten, die letzte große Sanierung lief 1996 unter Pfarrer Lorenz Hägler. Zum 60-Jährigen nun verfüge das Haus über einen großen Saal mit LED-Lampen und Bühnentechnik, barrierefreies WC, Lagerraum, neue Lüftung und Bestuhlung, neue Küche, neue Böden und vieles mehr. Kirchenpflegerin Brigitte Heller oblag es, die Einzelheiten der Sanierung und die Beteiligten vorzustellen. Sie dankte allen Handwerkern teils namentlich "für ihre Mühe, aber auch die Geduld und das Entgegenkommen" und schloss die Kirchenverwaltung, besonders aber Hausherr Saju Thomas ein.

Bürgermeister Michael Göth gratulierte zur gelungenen Sanierung und bezeichnete den Pfarrer als großartigen Projektmanager, der hier seine Meisterprüfung absolviert habe. Er freute sich mit der Bevölkerung über dieses neue Angebot für Termine aller Art. Für den städtischen Zuschuss sah er im Stadtrat beste Chancen.

Stück Heimat


"Ich wünsche Ihnen viele gelingende Veranstaltungen in diesem Stück Heimat", meinte Pfarrer Uwe Markert für die evangelische Nachbargemeinde, und dann weihte Saju Thomas das neue Haus feierlich ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.