Eisenbahnbrücke in Großalbershof entstand neu
Ab April wieder passierbar

Die neue Einfeld-Brücke steht schon, die endgültige Fertigstellung dauert aber noch: Es wird wohl April werden, bis Busse und Autos hier wieder passieren können zwischen Iber und Großalbershof. Bilder: Gebhardt (2)
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
16.02.2016
131
0

Großalbershof. Der Baubeginn liegt schon einige Zeit zurück: Am Montag, 21. September 2015, ging es los, ab dann war die Straßenverbindung Großalbershof - Iber und zurück nicht mehr passierbar. Die Bahn ersetzte die alte Brücke und sanierte auch den bisherigen Bachdurchlass nebenan.

Die Firma Ostbau ist seitdem vor Ort mit ihrer Baustelle. Es entstand ein gleichwertiger Ersatz für die 100 Jahre alte Brücke, ein sogenanntes Einfeld-Bauwerk aus Betonfertigteilen mit einer lichten Weite von 4,19 und einer Durchfahrthöhe von 3,68 Meter.

Der Bau musste bei laufendem Schienenverkehr auf der Strecke Neukirchen-Weiden abgewickelt werden, im November allerdings ruhte auch dieser für ein paar Tage. Der bisherige, gemauerte Bachdurchlass nebenan erhielt bereits ein zwei Meter breites und 2,90 Meter hohes Stahl-Wellblechrohr.

Die Kosten für beide Maßnahmen bezifferte die Bahn auf eine runde Million Euro, die Arbeiten bis hin zum Straßenbau und Gleisbett werden wohl noch bis in den April hinein dauern. Bis dahin sind die Buslinien 57 (bis Auerbach) und 25 (Stadtlinie) umgeleitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.