Elektrische Versorgung und Pumpe am Delfinbrunnen erneuert
Wasser wird bald sprudeln

Bild: Royer
Die Haube kann in ein paar Tagen abgenommen werden und das Wasser plätschern: Beim Delfin-Brunnen in der Neustadt vor der Christuskirche sind derzeit die Instandsetzungsarbeiten im Gange. Läuft alles planmäßig, wird dort schon bald das Wasser wie bei allen anderen städtischen Brunnen fließen. Für den Delfinbrunnen, der sich im Besitz der Gemeinde Christuskirche befindet, hat die Stadt vor drei Jahren die Wartung übernommen.

Eine marode Zwei-Phasen-Stromleitung, die in die Jahre gekommene Pumpe und verschiedene Steinplatten und -einfassungen werden von der Fränkischen Baugesellschaft (N-Ergie) und dem Bauhof erneuert oder instandgesetzt. Neben den Arbeiten an der sogenannten Pumpen-Stube verlegten die Arbeiter auch eine neue Stromleitung via Leerrohr unterirdisch zum Verteilerkasten bei Foto-Neuber. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 5500 Euro. Und Ende der Woche, so Roland Greipel vom Stadtbauamt, könnte der Delfinbrunnen in neuem Glanz erstrahlen und die "Sulzbacher Wasserkunst" bereichern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.