Entgegen der Einbahnstraße gefahren
Drei Leichtverletzte und 15.000 Euro Schaden

Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
29.09.2016
148
0

Es kann sich nur um einen Blackout gehandelt haben, der eine 32-jährige Herzogstädterin gestern veranlasste, mit ihrem Pkw aus der Konrad-Mayer-Straße entgegen der Einbahnregelung in die Hofgartenstraße einzufahren. Beim nachfolgenden Zusammenstoß, blieb ihr Auto auf der Fahrerseite liegen, drei Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu.

Gegen 13.50 Uhr wollte die Sulzbach-Rosenbergerin widerrechtlich aus der Konrad-Mayer-Straße mit ihrem Toyota in die gegenüberliegende Rumburgstraße einfahren. Beim Überqueren der Hofgartenstraße stieß ihr ein stadtauswärts fahrender VW Caddy, den eine 39-jährige Schnaittenbacherin lenkte, in die Beifahrerseite. Der Toyota kippte dadurch auf die linke Seite.

Im Inneren verletzten sich die Verursacherin sowie ihre Tochter (3) und ihr Sohn (7) leicht. Sie kamen zur Untersuchung ins St.-Anna-Krankenhaus. Nach einer ersten Schätzung beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 15 000 Euro. Neben BRK-Sanitätern und Notarzt waren die Polizei sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg vor Ort.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2703)Unfall (823)Einbahnstraße (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.