Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Betrugs
Benzinbettler auf der B 14 bei Gebenbach

Symbol-Bild (Foto: dpa)
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
07.10.2016
187
0

Donnerstagnachmittag gibt es nichts Schöneres als auf der B 14 auf freundliche Leute zu warten und Benzin zu schnorren. Das dachten sich wohl zwei Männer und eine Frau, die mit ihrem Auto vor der Ortseinfahrt von Gebenbach warteten. Selbst die Tankanzeige haben sie manipuliert.

Zwei Männer und eine Frau standen mit ihrem blauen Opel Vectra am Donnerstag, den 6. Oktober, gegen 13.50 Uhr am Straßenrand der B 14 vor der Ortseinfahrt von Gebenbach. Wie die Polizei mitteilte versuchten sie den laufenden Verkehr zu stoppen um den teuren Kraftstoff von Anderen zu erbetteln. Um eine echte Notlage vorzutäuschen, manipulierten sie die Tankanzeige ihres Autos.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete die Bettler bei der Polizei. Die Beamten nahmen die drei verdächtigen Personen vorläufig fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg sind die Drei wieder auf freiem Fuß, weil keine Haftgründe vorlagen. Gegen das Trio ist ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Betrugs im Gange.

Zum Thema:
Mitleidstour entlang der Straße
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.