Erste-Hilfe-Kurs für Rabenholz-Bewohner
Fit für den Notfall

Unter fachkundiger Anleitung gaben sich die Teilnehmer bei den Praxisübungen alle Mühe. Bild: hfz

Auf Anregung der Bewohnervertretung fand im Haus Rabenholz (soziotherapeutische Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen, Träger Sozialteam) ein Erste-Hilfe-Kurs für interessierte Bewohner statt.

Julia Förster vom Bayerischen Roten Kreuz nahm den Auftrag gerne an, einen Erste-Hilfe-Auffrischungskurs abzuhalten. Zwölf Interessierte fanden sich ein, um etwas über stabile Seitenlage, Absetzen eines Notrufs und Anbringen eines Verbandes zu lernen. "Alle Teilnehmer waren mit Eifer und vollem Einsatz bei der Sache", freute sich Ausbilderin Förster.

Das Resümee der Bewohner: "Nun wissen wir, was wir im Notfall selbst tun können. Das gibt uns Sicherheit. Das Training hat viel Freude gemacht und war inhaltlich sehr interessant." Beide Seiten sind sich einig, hier kann es in Zukunft eine Wiederholung geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.