Erster Festgottesdienst auf dem Annaberg
Umkehr zur Barmherzigkeit

Unter den schattigen Bäumen dem Wort Gottes lauschen - das wollen Tausende in der Annabergfestwoche. Am Sonntag spielte das Wetter mit. Bilder: Gebhardt (2)

Sogar der Himmel hatte ein Einsehen: Nach dem Regen am frühen Sonntagmorgen blieb die Festmesse auf dem Annaberg trocken, die Sonne kam hervor. Umkehr und Barmherzigkeit standen im Mittelpunkt der Predigt. Und auch der Opfer von München gedachten die Gläubigen.

Schon die Autos am Parkplatz ließen es vermuten: Der Annaberg ist Ziel einer immer größer werdenden Schar von Pilgern. Ob Wallfahrer oder Mittagsgast, ob Familie, Einzelpilger oder Gruppe, alle fanden Platz unter den Bäumen. Dekan Walter Hellauer stellte Prof. Dr. Bertram Stubenrauch aus München vor, der auch schon als Diakon in St. Marien wirkte. Der Theologe definierte zunächst die Umkehr: oft sei sie nötig, aber in die falsche Richtung oder ohne Weitsicht führe sie unweigerlich in die Katastrophe.

Stets mit Verstand


Er griff die Barmherzigkeit auf, die besonders die Schuldtragenden unter uns bräuchten, und rief dazu auf, in der modernen, gesteuerten Trendgesellschaft auch das oft nötige Umkehren mit Verstand zu betreiben. Gemeinsam mit Dekan Walter Hellauer, Kaplan Franz Becher und Gemeindereferentin Maria Witt feierte der Theologie-Lehrer die Eucharistie. In den Fürbitten ging auch um die Opfer des Amoklaufs in München und deren Angehörige. Das traditionelle Anna-Lied, wie auch die übrige Umrahmung des Gottesdienstes perfekt dargeboten vom Trompetentrio St. Marien und dem Chor, beendete den ersten Festgottesdienst am Freialtar.

Genuss am Berg


Den herrlichen Ausblick zu genießen, das ließen sich dann beim Mittagessen die vielen Hundert Gäste nicht nehmen, die Kulinarik auf dem Berg ist ja inzwischen weitum bekannt und beliebt. Der Anfang ist gemacht, jetzt kann die Festwoche kommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.