Ferienprogramm bei den Modellflugfreunden
Experten am Steuerknüppel

Respektabel ist die Palette der Modellflieger, an denen sich die Jung-Piloten versuchen durften. Bilder: hfz (2)

Einmal selbst Pilot sein - auch diesen Wunsch erfüllt das Ferienprogramm der Stadt: Beim hiesigen Club der Modellflugfreunde ging es einen Tag lang rund, Wurfgleiter und Steuerungs-Können standen an. Und die Entfernung von überschüssigem Klebstoff.

Im Rahmen des Ferienprogramms hatten sich Jugendliche im Alter von sechs bis elf Jahren auf dem Flugplatz der Modellflugfreunde Sulzbach-Rosenberg in Eberhardsbühl eingefunden. Erfreulicherweise wurden auch drei Mädchen hierzu angemeldet. Die angehenden Jungpiloten konnten bei bestens geeignetem Flugwetter erstmals selbst ein einfaches und für Einsteiger geeignetes Elektroflugmodell unter Anleitung erfahrener Modellpiloten steuern. Im Vorfeld durften die Kinder an einem Flugsimulator die Grundlagen der Steuerfunktionen gefahrlos virtuell erlernen.

Kein Beinahe-Absturz


Weiterhin bauten die Veranstalter mit ihnen in der Vereinshütte einen einfachen Wurfgleiter aus einem Holzbausatz zusammen und flogen ihn gleich mit ein.

In den Gruppen waren dabei hohe Konzentration und Aufmerksamkeit gefragt, bestand doch in dem einen oder anderen Falle die Gefahr eines Beinahe-Absturzes - oder es gelangte mehr Klebstoff an die Finger als an den Wurfgleiter. Mittags wurde gegrillt, so dass die Kinder ordentlich gestärkt durch den Tag geführt wurden. Zum Abschluss erhielt jeder Teilnahmeurkunde und Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ferienprogramm (393)Modellflug (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.