Freie Wähler Umland besichtigen Firma Strema
Großer Aktionsradius und Umsatzsteigerung

Globales Engagement zeigt die Firma Strema, die Stretch-Verpackungsmaschinen herstellt. Ihr Sitz liegt im Gewerbegebiet Kauerhof, gegründet wurde sie vor 35 Jahren in Hersbruck. Gegenwärtig finden rund 90 Mitarbeiter Beschäftigung am Standort in der Herzogstadt. Strema gehört weltweit zu den drei führenden Stretchmaschinen-Produzenten. Jetzt interessierten sich die Freien Wähler Umland (FWU) für den bekannten Betrieb. Klaus Lösch, Leiter der Strema-Konstruktion, führte die Kommunalpolitiker durch die Fertigungshalle und erklärte die Entstehung der Spezialmaschinen. Besonders freute sich der FWU-Besuch über die Bedeutung des Unternehmens als Ausbildungsstätte für Mechatroniker und wichtiger Arbeitgeber in der Region sowie über die Umsatzsteigerung auf mittlerweile rund 16 Millionen Euro. Das Bild zeigt vor einer Stretch-Maschine (von links) 2. FWU-Vorsitzenden Norbert Eisner, Stadtrat Helmut Pilhofer, Kassiererin Alexandra Ottmann, Geschäftsführer Thomas Wacker, Ernst Sperber, Leiter Konstruktion Klaus Lösch und Stadtrat Thomas Stubenvoll. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.