Frontalkollision bei Glätte
Vier Menschen schwer verletzt

Einen Großeinsatz hatten die Rettungskräfte gestern Mittag auf der Kreisstraße AS 39 zu bewältigen, nachdem zwei Autos frontal kollidiert waren. Bilder: gf (2)
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
17.01.2016
1619
0

Der Hubschrauber landete, drei Rettungswagen trafen an der Unfallstelle ein: Zwischen Röckenricht und Kummerthal stießen am Sonntag gegen 12.35 Uhr zwei Autos frontal zusammen.

Ein 21-jähriger Golf-Lenker samt Beifahrer war in östlicher Richtung unterwegs auf der AS 39, als er vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn in die Gegenspur geriet. Dort prallte er frontal gegen einen Audi A 5, gelenkt von einer 41-jährigen Frau, die ihren 15-jährigen Sohn dabei hatte. Beide Autos landeten im Graben, der 22-jährige Beifahrer im Golf musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Die Polizei stufte alle vier Beteiligten als schwerverletzt ein. Der Rettungshubschrauber Christoph 27 aus Nürnberg nahm ein Opfer mit, die anderen kamen in die Krankenhäuser Sulzbach-Rosenberg und Amberg. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 65 000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren Sulzbach-Rosenberg, Neukirchen und Röckenricht. Die AS 39 blieb einige Stunden gesperrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.