Fürs neue Haus zusammengelegt

"Wir sind ganz überwältigt davon, wie großzügig die Eltern waren", sagen Thea Luber-Schlegl und Simone Dietrich, die Leiterinnen der Montessori-Kindertagesstätte. Dank vieler Spender und Mitarbeiter bekamen die Kinder ein neues Spielhaus. Bild: cog

Erwachsene sehen nur ein kleines Haus aus Holz. In den Augen der Kinder ist es ein Stall für die verschiedensten Tiere, ein Heim für Vater, für Mutter, Kind - oder der Palast einer Prinzessin. Die Mädchen und Jungen sind begeistert vom neuen Spielhaus im Garten der Montessori-Kindertagesstätte.

Einen Grundstock von 100 Euro gab die Sparkasse. Die 13 Familien der 15 Montessori-Kinder - auch Geschwister besuchen die Einrichtung - legten 725 Euro dazu. Den Helfern beim Aufbau spendierte die Metzgerei Rötzer eine Brotzeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.