Gesangverein dankt neuer Chefin
Zusammenhalt ist ungebrochen

Beim Gesang- und Orchesterverein gab es eine Ehrung für Maria Specht (rechts), die seit 20 Jahren die Reisen organisiert, sowie Blumen für die Vorsitzende Helga Heger (Zweite von links) für ihre mustergültige Arbeit. Es gratulierten Christine Sommer (links) und Andrea Eichenseer (Zweite von rechts). Bild: hfz

Große Sorge bereitet dem Gesangverein die Ungewissheit, ob der Chor weiterhin im gewohnten Probelokal im Sportpark bleiben kann. "Dieses Problem scheint ja nach einem Zeitungsbericht Anfang Januar aus der Welt geschafft, und auch eine Bewirtung nach der Probe dürfte wieder möglich sein", meint die Vorsitzende.

Helga Heger überbrachte ihre Neujahrswünsche mit einem Gedicht von Helmut Zöpfl. Die musikalische Eröffnung des Sängerjahres erfolgte mit einem verspäteten Geburtstagsständchen für die Kassenwartin und einem Neujahrslied.

Zwei Urgesteine des Gesangvereins sind nicht mehr: Im April 2015 verstarb Ehrenmitglied Hans Ducke im Alter von 93 Jahren. Er lebte die letzten Jahre im Barbara-Heim und freute sich über jeden Besuch des Chores. Im Mai folgte ihm das allseits beliebte Chormitglied Georg Götz. Heuer im Januar hätte er seinen 90. Geburtstag feiern können. Beide Sänger hatten dem Verein fast 65 Jahre die Treue gehalten. Der Chor wird sie stets in dankbarer Erinnerung behalten.

Persönliche Gratulation


Die Vorsitzende freute sich über den stets guten Probenbesuch im vergangenen Jahr. Bei runden und halbrunden Geburtstagen gab es für passive Mitglieder schriftliche Glückwünsche, auch persönliche Gratulation für frühere Sänger, die heute im Altenheim leben. In einer Vorstandssitzung war eine moderate Beitragserhöhung für aktive Mitglieder beschlossen worden, die die Versammlung ohne Einwände akzeptierte. Vorsitzende Helga Heger bekam als Ehrung für zehn Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein eine Ehrennadel vom Fränkischen Sängerbund und Blumen vom Verein überreicht. In der Laudatio wurde hervorgehoben, dass sie als zuverlässige und sichere Sängerin im Alt von Anfang an ein großer Gewinn für den Chor war.

Zudem hat der Verein bald ihre Führungsqualitäten erkannt: So war sie von 2013 und 2014 schon stellvertretende Vorsitzende und trägt ab Januar 2015 als Vorsitzende die Verantwortung allein. Ihre dichterischen Fähigkeiten setzt sei bei Geburtstagsfeiern und im Fasching ein. Immer freundlich und kompetent, beweist sie gutes Verhandlungsgeschick und Sicherheit in allen Führungsfragen und Stimmungslagen des Vereins.

Nach dem Wunschlied der Geehrten "Wenn wir gute Freunde haben, ist das wohl ein großer Schatz" gab Schriftführerin Christa Sommer einen Rückblick. Bei den Neuwahlen im Januar 2015 konnten alle Posten wieder gut besetzt werden. Eine Organisationsleiterin ist bei der jetzigen überschaubaren Größe des Vereins nicht mehr nötig.

Motivierende Arbeit


Der Bericht der Kassenwartin Maria Specht zeigte eine gesunde Finanzsituation und wurde von den Kassenprüferinnen bestens benotet. Die Chorleiterin dankte für guten Probenbesuch, engagiertes Singen und das "gute Miteinander" von Chorleiterin und Sängerinnen. Auch Vorsitzende Helga Heger brachte ihren Dank an die Chorleiterin zum Ausdruck für ihre verständnisvolle und motivierende Arbeit, an die Vorstandschaft für alle Mithilfe und an alle Chormitglieder für den guten Zusammenhalt.

Eine Vorschau auf 2016 enthielt am 4. Februar die maskierte Singstunde, einen Gesangsauftritt im Seniorenheim Bühler Höhe und einen Besuch des neuen Apothekenmuseums.

Reise-RückblickNach dem offiziellen Teil blieb noch Zeit, dass Maria Specht alle mitnehmen konnte auf eine Erinnerungsreise durch die ersten zehn Jahre (1993 bis 2003) ihrer Organisationsleitertätigkeit, die sie mit viel Zeitaufwand und immer neuen Ideen ausgeübt hatte. Jedes Jahr gab es drei bis vier Städtereisen, nach Bayreuth, Würzburg, Coburg, Landshut und viele andere interessante Orte. Doch auch das Ausland wurde bereist: Herrliche Tage erlebten die Reisenden in der Toskana und am Lago Maggiore. In besonderer Erinnerung blieb die Fahrt nach Polen und Masuren mit vielen herrlichen Seen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Chor (75)Helga Heger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.