Geschichten für alle
Märchenstunde in der Stadtbibliothek

Tanja Weiß in Aktion: Mit vollem Körpereinsatz trug sie die Geschichten vor. Bild: ppbr

Zum Weltgeschichtentag besuchte die Märchenerzählerin Tanja Weiß die Stadtbibliothek. Unter dem Motto "So wie Sheherezade es einst getan", trug sie dem Publikum vier Geschichten vor. Dabei hätte der Veranstaltungsort nicht passender gewählt werden können.

Umringt von zahlreichen Bücherregalen mit Werken verschiedenster Literaturgattungen, lauschten Kinder und Senioren der Sulzbach-Rosenbergerin. "Der Weltgeschichtentag ist für Märchenerzähler wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern an einem Tag", begann sie. Wild gestikulierend und leidenschaftlich trug Weiß die einzelnen Märchen vor und hielt sogar die ganz kleinen Zuschauer still auf ihren Sitzen. Dabei erzählte sie von mutigen, klugen Frauen, die durch ihre Raffinessen die Gunst des Königs und des Sultans erlangten, von einer hässlichen Frau, die durch innere Schönheit glänzte und somit ein glückliches Leben mit ihrem Mann führte.

Sie berichtete auch von einer, bei der die geistigen Fähigkeiten eher zu wünschen übrig ließen, die jedoch durch ihre unbekümmerte Art zu großem Reichtum gelangte, denn "Äußerlichkeit hat nichts mit dem Charakter zu tun, auch ein dummes Weib ist trotzdem eine starke Frau."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.