Gewerbegebiet Kauerhof im Bauabschnitt II um fünf Hektar erweitert
Stadt reagiert auf zahlreiche Anfragen

Mit Planern, Nachbarn und Politikern freute sich Bürgermeister Michael Göth (rechts) über die Erweiterung.

Die Stadt wächst mit ihren Aufgaben - im konkreten Fall um knapp fünf Hektar Fläche im Bauabschnitt II des Gewerbegebietes Kauerhof. Zahlreiche Anfragen von ansiedlungswilligen Betrieben hätten hier letztendlich den Ausschlag gegeben, um die Areale im Westen Sulzbach-Rosenbergs nutzbar zu machen.

Bei der offiziellen Freigabe der Erweiterungsfläche machte Bürgermeister Michael Göth darauf aufmerksam, dass die Stadt dafür rund 430 000 Euro in die Hand genommen hat. Die Gesamtfläche des Gewerbegebietes umfasse jetzt annähernd zehn Hektar. Für den zweiten Abschnitt sei der Startschuss im Oktober 2015 gefallen, alle Beteiligten hätten bestens zusammengearbeitet.

Die Planung und Oberbauleitung lag bei den Ingenieurbüros HPC AG aus Übersee (Kanal) und Lubrich/Bedritzki (Straßenbau). Auch deren Vertreter äußerten sich durchwegs positiv in Sachen Umsetzung der gesamten Maßnahme. Hier stand dann auch der Wunsch im Raum, das gesamte freie Gelände mit Leben zu erfüllen, um in der Herzogstadt weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

Für die Erschließung, so Roland Greipel vom Stadtbauamt, wurde die Franz-Sollfrank-Straße mit begleitendem Gehweg in westlicher Richtung um circa 250 Meter verlängert. An deren Ende befindet sich jetzt ein Wendehammer. Das Trennsystem umfasst einen Schmutzwasserkanal mit 300 und den Regenwasserkanal mit 290 Metern Länge. Die Versorgung mit Trinkwasser ist über eine knapp 300 Meter lange Leitung sichergestellt.

Wie Bürgermeister Michael Göth vor Planern, Bauleitern, Nachbarn und Kommunalpolitikern weiter informierte, könne in absehbarer Zeit auch der direkte Anschluss des neuen Areals an die B 14 vollzogen werden. Die Realisierung dieses Bauabschnitts III werde, je nach Belegung der Flächen und Wünschen der Anrainer, umgesetzt. Zunächst gelte aber alle Aufmerksamkeit den Flächen im östlichen MH-Gelände. Auch dort sollte sich baldmöglichst etwas tun, um eine weitere Gewerbe-Lücke mit Leben zu erfüllen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.