Graffiti-Workshop im Jugendzentrum Hängematte
Der richtige Umgang mit der Spraydose

Schütteln und drücken als Kunstform: Ein Graffiti-Workshop in der Hängematte fand guten Anklang bei den Jugendlichen. Bild: hfz

Künstlerische Kreativität und Mut zur Farbe bewiesen die Teilnehmer des Graffiti-Workshops im Jugendzentrum Hängematte.

Der erfahrene Graffiti-Künstler Tobias Gawlitta gab einen Kurs über die Grundzüge, wie man mit einer Spraydose umgeht und auf welche Kleinigkeiten es bei der Farbsetzung ankommt.

Zunächst übten die Jugendlichen mit Buntstift auf Papier, wie sie Zeichen im Graffiti-Style ausarbeiten können. Danach wurde geschüttelt und gedrückt. Es standen Leinwände bereit, die sie nach Lust und Laune gestalteten und anschließend stolz nach Hause trugen. Vier weitere Leinwände hängen im Café der Hängematte und sagen eindeutig aus, was dort zu finden ist: ein buntes und vielfältiges "CAFE".

Der Workshop kam gut an und wird auf jeden Fall wiederholt, da noch mehr Platz für farbenfrohe Bilder frei ist. Nach einem Fotografie-Workshop am Mittwoch, 24. August, folgt dann auch ein Wettbewerb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Graffiti (16)Jugendzentrum Hängematte (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.