Größte Anstrengungen
Frühjahrstagung der Oberpfälzer Volkshochschulen

Die Volkshochschulen unternehmen größte Anstrengungen, um inhaltlich und in ihrem grundsätzlichen Selbstverständnis einen Beitrag für die Aufnahme der Flüchtlinge zu leisten. Darin waren sich die Leiter der Oberpfälzer Volkshochschulen bei ihrer Frühjahrstagung im LCC einig. Landrat Richard Reisinger, der auch den Landkreistag im Vorstand des VHS-Verbands vertritt, machte deutlich, dass sich die Unterfinanzierung der Erwachsenenbildung in dieser Krisenzeit besonders schmerzlich bemerkbar mache. "Die Volkshochschulen brauchen dringend mehr finanzielle Mittel, unter anderem für die Bildungskoordination." Intensiv diskutiert wurde auch die Notwendigkeit, die Arbeit der VHS noch stärker in interkommunalen Zusammenschlüssen zu bündeln und die Vernetzungsarbeit voranzubringen. Dazu werden auch Kooperationsmöglichkeiten mit der OTH geprüft.

Weitere Beiträge zu den Themen: Tagung (18)Volkshochschule (67)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.