Handballerinnen des HC Sulzbach
Erinnerungen an ein Spiel zum Vergessen

Knapp zwei Wochen nach dem schwer erkämpften Sieg in Helmbrechts geht es für die Handballerinnen des HC Sulzbach in der Landesliga Nord erneut nach Oberfranken. Und wieder ist es eine schwere Aufgabe: Das Team des Trainerduos Wolfgang Scharnowell/Martin Müller ist am Sonntag, 31. Januar (14.30 Uhr), zu Gast beim TV Weidhausen.

Die Bilanz gegen den TVW ist absolut ausgeglichen: zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen, wobei eine Niederlage im Nachhinein für den HCS gewertet wurde. Dabei gelang es den Sulzbacherinnen noch nicht, in der Weidhausener Halle zu gewinnen. Besonders schlechte Erinnerungen haben sie an die letzte Begegnung dort. Zum einen unterlagen sie deutlich mit 23:29 und zum anderen verletzten sich einige Spielerinnen. Doch damals spielten die Weidhausenerinnen noch mit um den Aufstieg, der letztlich nicht gelang. In dieser Saison läuft es für sie noch nicht ganz so gut und sie rangieren aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz. Diese Chance sollten die Sulzbacherinnen nutzen, um endlich beim TVW zu gewinnen.

Da die Sulzbacherinnen ihren zweiten Rang verteidigen wollen, ist ein Sieg Pflicht. Im Hinspiel gelang das beim 26:15-Erfolg eindrucksvoll. Auch wenn der TVW einige ehemalige Spielerinnen reaktiviert, sollten sich die Sulzbacherinnen davon nicht beirren lassen und sich stattdessen auf ihre eigenen Stärken konzentrieren.

HC Sulzbach: Tor: Schultz. Feld: Steiner, Pöllath, Schiegerl, Kopp, Ertel, Macarei, Thom, Himmerer, Luber, Schramm, Häckl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (379)HC Sulzbach (99)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.