Hilfsaktion läuft an
Futter für rumänische Straßenhunde

Bittere Not leiden die rumänischen Straßenhunde. Eine Hilfsinitiative sammelt nun Futter für den Winter und sucht Unterstützer. Bild: hfz


SpendenaktionFutter für rumänische Straßenhunde

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Herbstzeit ist oft auch Hilfs- und Spendenzeit. Einer Initiative aus Abensberg ist seit einigen Jahren das Schicksal von Straßenhunden in Rumänien ein ehrliches Anliegen. Es gibt viele Berichte über die verheerenden Zustände, wo Hunde entweder verwahrlost herumstreunen oder in zu kleinen Käfigen in Tierheimen kümmerlich dahinvegetieren.

Familie Gantner und Freunde haben ehrenamtlich Kontakte zum Tierheim im rumänischen Sighisoara hergestellt. Dabei handelt es sich um eine städtische Einrichtung mit rund 250 Hunden, die so gut wie keine Unterstützung erhält. Die Hilfsinitiative sammelt Hundefutter für die Winterszeit. Genauso werden Decken, Schlafkörbe oder Hundehütten benötigt.

Die Frauen und Männer, die den Hunden helfen, sorgen auch dafür, dass ausreichend große Zwinger im Tierheim gebaut werden können. Hunger, Durst, Krankheiten und Kälte bestimmen überwiegend das Leben der streunenden Hunde. Die Initiative ist aber kein Verein und will auch kein Geld.

Das Autohaus Auers, Telefon 12 06, unterstützt diese Aktion und richtet eine Sammelstelle für Futter und die benötigten Hilfsmittel am Sitz an der Europastraße 2 ein. Der Transport der Autofirma nach Rumänien startet am Samstag, 29. Oktober. Bis Freitag, 28. Oktober, können die Sachspenden abgegeben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straßenhunde (1)Autohaus Auers (5)Rumänien (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.