„Ihr sollt sicher zur Schule und auch sicher wieder nach Hause kommen“

Wochenlang paukten die Viertklässler der Pestalozzischule im Unterricht mit ihren Lehrerinnen die Theorie. Mit Uwe Aulinger und Stefan Schwarz, den Verkehrserziehern der Polizei, gingen sie auf den Verkehrsübungsplatz. Die Mühe hat sich gelohnt: Alle der rund 90 Kinder bestanden ihre Fahrradprüfung, und 15 erhielten für ihre hervorragenden Leistungen sogar einen Ehrenwimpel. "Ihr sollt sicher zur Schule und auch sicher wieder nach Hause kommen", gab Bürgermeister Michael Göth das Ziel vor. Ein wichtiger Schritt dazu sei die Radfahrprüfung. Aber auch die Stadt sei gefordert. Ihre Aufgabe sei es, den Schulweg möglichst sicher zu gestalten. Rosalia Wendl von der Gebietsverkehrswacht bat die Mädchen und Jungen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen, anstatt sich mit dem Auto fahren zu lassen. Für die verkehrssicheren Räder hatte sie Aufkleber mitgebracht. "Die Autos sind stärker", gab Jutta Promm von der Sparkasse den Radlern zu bedenken. Sie schenkte jedem Kind ein knallrotes Multifunktionshalstuch. Elternbeiratsvorsitzende Simone Roßmann, und ihr Stellvertreter Sebastian Kallmeier verteilten reflektierende Klickarmbänder, damit die Kinder immer gut gesehen werden. Wie wichtig es ist, immer auch einen Helm zu tragen, zeigte Uwe Aulinger an einem Experiment. Geschützt mit einem kleinen Helm, ließ er ein rohes Ei zu Boden fallen, und es blieb heil. Die Kinder waren schwer beeindruckt. Dann gab Schulleiterin Gunda Köstler den Einsatz, und sie sangen das Lied vom Schulterblick. In den nächsten Tagen werden sie mit den Polizisten noch im "Realraum" üben, also auf der öffentlichen Straße. - Im Bild die geprüften Radfahrer der Pestalozzischule, dahinter Rektorin Gunda Köstler, Simone Roßmann und Sebastian Kallmeier vom Elternbeirat sowie Verkehrserzieher Stefan Schwarz (von rechts), Rosalia Wendl von der Verkehrswacht (Sechste von rechts), Bürgermeister Michael Göth (Siebter von rechts) und Verkehrserzieher Uwe Aulinger (Achter von rechts) mit den Klassenlehrerinnen. Bild: cog

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.