Ingomar Fraas feiert 80. Geburtstag

Auf acht Jahrzehnte blickt Ingo Fraas zufrieden zurück. Bild: hka
"Zum Geburtstag viel Glück!" Es war ein großer Chor, der mit diesem Lied Ingomar Fraas zum Geburtstag gratulierte. Im Gasthaus "Weißes Ross" in Holnstein feierte er mit der Familie und mit Freunden seinen 80. Bekannt ist der Jubilar in Stadt und Land vor allem als langjähriges Mitglied des Stadtrates, aber auch durch seine Tätigkeit im Sulzbach-Rosenberger Notariat.

Ingomar Fraas wurde am 9. Oktober 1936 geboren und wuchs mit zwei Brüdern und einer Schwester auf. Eine Zeitlang war sein Zuhause das ehemalige Sulzbach-Rosenberger Amtsgericht, in dem seinem Vater, Oberamtsrichter Hans Fraas eine Dienstwohnung zur Verfügung stand. Nach der Schulzeit begann Fraas eine Ausbildung im Notariat der Stadt, arbeitete dort - zuletzt als Amtsrat - fast 50 Jahre lang bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1999. 1962 heirateten Ingo Fraas und Gertrud Marks , bekamen im Laufe ihrer Ehe einen Sohn und zwei Töchter und sind heute liebevolle Großeltern von drei Enkelkindern.

Schon früh interessierte sich der Jubilar für die Kommunalpolitik, wurde Mitglied der CSU und 1972 in den Stadtrat gewählt. 30 Jahre lang gehörte er dem Stadtparlament an, war gefragter Ratgeber in Grundstücksangelegenheiten und von Anfang an einer der "Macher" des Altstadtfestes. In seiner Freizeit zog es ihn in die Berge. Zusammen mit seiner Frau bestieg er unter anderem die Große Zinne und den Gipfel der Marmolata, mit Kameraden des Alpenvereins, dem er seit 66 Jahren angehört, unternahm er noch anspruchsvollere Touren, schaffte zum Beispiel mehrmals die Watzmann-Ostwand. Seine zweite Leidenschaft, den Angelsport, übt er auch heute - wo es hoch hinauf nicht mehr so gut geht - noch gern aus. Ein Wochenende im Monat sieht man den Jubilar im Museum, wo er als ehrenamtlicher Mitarbeiter gute Dienste leistet.

Der Lebensmittelpunkt von Ingomar Fraas ist nach wie vor die Stadt, viel Zeit verbringt er aber mit seiner Frau auch in seinem Wochenendhaus in Högberg, das er vor über 30 Jahren gebaut hat. Dieses "Haisl" ist nicht nur Treffpunkt für Familie und Freunde, es war auch der Schauplatz für den Start in den 80. Geburtstag, als dem Jubilar ganz offiziell gratuliert wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.