Jahn-Schule erzielt bestes Ergebnis im Landkreis für den Bund Naturschutz
Fleißige Sammler unterwegs

Die Gruppe der erfolgreichen Sammler mit Rektor Peter Plößl und Christiane Wolfart vom Bund Naturschutz. Bild: hfz

Die Schüler der Jahnschule trugen bei der Schulsammlung über 1400 Euro für den Bund Naturschutz (BN) zusammen und haben damit den größten Betrag aller Schulen im Landkreis erreicht. Christiane Wolfart vom BN bedankte sich bei den Sammlern für ihren Einsatz sowie bei Direktor Peter Plößl und dem Lehrerkollegium für die Unterstützung. Die Schüler erhielten als Anerkennung Geschenke wie Kugelschreiber, Becherlupen und Miniwasserlabore. Die Geldbeträge kommen direkt dem Natur- und Artenschutz in Bayern zugute. Eine wichtige Amphibienschutzmaßnahme in Sulzbach-Rosenberg ist zum Beispiel seit mehr als 25 Jahren die Betreuung des Amphibienschutzzauns an der Oberen Wagensaß. Auch die Pflege von Biotopflächen und damit der Erhalt von Lebensräumen für geschützte Pflanzen und Tiere gehören zu den Aufgaben des BN. Demnächst wird Geschäftsführer Horst Schwemmer mit Klassen der Jahnschule im Projekt Heimatforscher den Rosenberger Schlossberg erkunden.

Weitere Beiträge zu den Themen: Bund Naturschutz (67)Sammlung (13)Jahn-Schule (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.