Jahresbericht der Höllerer-Realschule
Engagement bringt Erfolge

Die Walter-Höllerer-Realschule hat im vergangenen Schuljahr ihre gesteckten Ziele erreicht. In der neuen Saison wartet unter anderem ein neuer "Lehrplan Plus". Bild: Gebhardt

Leicht war es nicht, aber es wurde erfolgreich absolviert. So lässt sich das Schuljahr 2015/2016 an der Walter-Höllerer-Realschule überschreiben. Aktivitäten und Höhepunkte schildert ausführlich der Jahresbericht.

Zu Beginn des Schuljahres besuchten 710 Jugendliche, darunter 436 Jungen und 274 Mädchen, die Walter-Höllerer-Realschule. Davon kamen aus Sulzbach-Rosenberg 284, aus dem Landkreis 418 sowie aus Amberg und anderen Landkreisen acht. Unterrichtet wurden sie in 28 Klassen von 05A bis 10E. Der Stand sank bis zum Schuljahresende auf 707.

Sport fand statt


In seinem Vorwort deutet der Schulleiter Wolfgang Pfeifer den Song "Ham kummst" des österreichischen Kabarettduos Seiler & Speer auf das vergangene Schuljahr um. Es habe einige unerwartete Probleme aufgeworfen, die gelöst werden mussten.

So verwandelte sich ab August die Dreifachturnhalle in eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber. Dies galt zunächst auf unbestimmte Zeit. Dank der Hilfsbereitschaft anderer Schulen habe der Sportunterricht fortgesetzt werden können.

Die Vorbereitung auf die Zukunft sei "a schware Partie", resümierte der Schulleiter, wobei er gleichzeitig optimistisch signalisierte, dass das Schuljahr 2016/17 "tatü Tata, a guade Partie" werden würde.

Neuer Lehrplan


Zahlreiche Neuanmeldungen verdeutlichten, dass die Realschule einen festen Platz im Bildungssystem habe. Neben den Herausforderungen des Alltags komme auf sie eine Generalsanierung des Gebäudes und der neue Lehrplan Plus als möglicher Türöffner für die Gesamtschule zu.

Bus-Fragen gelöst


Lob hatte die Elternbeiratsvorsitzende Heike Hartmann für das außerschulische ehrenamtliche Engagement der Schüler parat. Besonders positiv sei es auch, dass das anfangs undurchdringlich erscheinende Thema Bustransport erfreuliche Änderungen erlebt. Sie hätten den Schulweg aus den 94 Ortschaften des Einzugsgebiet deutlich erleichtert.

Neben den Berichten der Fachschaften und der Schülermitverwaltung (SMS) stellen im Jahresbericht die einzelnen Klassen ihre Aktivitäten vor. Darunter fallen Betriebsbesuche, um die Schüler auf das kommende Berufsleben vorzubereiten, ein Fotowettbewerb "Natur im Focus", E-Mobilität als Wandertagsprojekt, die Beteiligung am Tag des Baumes und ein Theaterprojekt zur Problematik Komasaufen. Angesichts der aktuellen Lage nahm auch das Thema Flüchtlinge und Asyl sowie der Umgang mit Fremden eine besondere Rolle ein.

Sportliche Erfolge erzielten die Realschüler im Regionalentscheid Volleyball, bei der Fußball-Hallen-Landkreismeisterschaft der Mädchen und Jungen und beim Mountainbike-Regionalentscheid für die Oberpfalz, Mittel- und Oberfranken. Zwei Skikursen wurden abgehalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Walter-Höllerer-Realschule (29)Jahresbericht (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.